Fotostrecke: Künstlerinnen malen Bühnenbild

Nahmen schon mal Maß: (V.re.) Petra Müller-Fieseler und Patricia Kenar vom KunstNetz e.V. mit Angelika Deutsch (2. Vorsitzende) und Renate Bitz (1. Vorsitzende) von der Eisenbarth-Spielgruppe . Unser kleines Bild zeigt, wie das Bühnenbild später aussehen soll.
1 von 3
Nahmen schon mal Maß: (V.re.) Petra Müller-Fieseler und Patricia Kenar vom KunstNetz e.V. mit Angelika Deutsch (2. Vorsitzende) und Renate Bitz (1. Vorsitzende) von der Eisenbarth-Spielgruppe . Unser kleines Bild zeigt, wie das Bühnenbild später aussehen soll.
2 von 3
3 von 3

Kooperation zwischen KunstNetz e.V. und der Dr. Eisenbarth-Spielgruppe.

Nahmen schon mal Maß: (V.re.) Petra Müller-Fieseler und Patricia Kenar vom KunstNetz e.V. mit Angelika Deutsch (2. Vorsitzende) und Renate Bitz (1. Vorsitzende) von der Eisenbarth-Spielgruppe . Unser kleines Bild zeigt, wie das Bühnenbild später aussehen soll.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

19-Jährige stirbt nach Unfall bei Gleichen

Feuerwehrmann und zwei weitere Menschen schwer verletzt
19-Jährige stirbt nach Unfall bei Gleichen

Startschuss für den Wohnpark Gimte

An der Hallenbadstraße entstehen 60 Bauplätze
Startschuss für den Wohnpark Gimte

Manaf macht den Mündenern die Haare schön

Ein neuer Lebensabschnitt: Junger Syrer will mit Salon in der Mündener Ziegelstraße durchstarten
Manaf macht den Mündenern die Haare schön

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.