Fotostrecke: Mündener Schüler fertigten das ,Bühnenbild ihres Lebens'

Zeigten sich beeindruckt von den Ergebnissen der Projektarbeit: (V.li.) BBS-Schulleiter Gerd Reddig, Klassenlehrerin Karin Zimmermann-Geiger, stellvertretender Klassenlehrer Horst Hospes, Bühnenbildner Steffen Mutschler und Sozialarbeiter Carsten Seydlowsky (Aufsuchende Jugendarbeit Landkreis Göttingen), die sich hier die Bühnenbilder der Schüler Nicolas Ditze, Simon Körl und Benjamin Rochlitz anschauen.
1 von 10
Zeigten sich beeindruckt von den Ergebnissen der Projektarbeit: (V.li.) BBS-Schulleiter Gerd Reddig, Klassenlehrerin Karin Zimmermann-Geiger, stellvertretender Klassenlehrer Horst Hospes, Bühnenbildner Steffen Mutschler und Sozialarbeiter Carsten Seydlowsky (Aufsuchende Jugendarbeit Landkreis Göttingen), die sich hier die Bühnenbilder der Schüler Nicolas Ditze, Simon Körl und Benjamin Rochlitz anschauen.
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Schüler der Berufsbildenden Schulen Münden stellten ihre (Berufs-)Träume vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hann. Münden

Ein Unbekannter ist in der Bahnhofstraße gegen ein geparktes Auto gefahren und abgehauen
Unfallflucht in Hann. Münden

Spannende Geschichten in der Mündener Stadtbücherei

Die Samstagsvorleser starten ab morgen wieder 
Spannende Geschichten in der Mündener Stadtbücherei

Einladung zur Mündener Stapelmahlzeit

Stadt Münden bittet zur 34. Auflage - Vortrags-Thema: „500 Jahre Reformation – Kirche und Obrigkeit“
Einladung zur Mündener Stapelmahlzeit

Lichterglanz im Tierpark

Feuerkünstler zogen Besucher am Fuße der Sababurg in ihren Bann
Lichterglanz im Tierpark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.