Fotostrecke: Neue Auszeichnung geht an die „Stimme des Reinhardswaldes“

Hermann-Josef Rapp (3.v.li.) erhielt als erster Reinhardshäger die Graf-Reinhard-Medaille. (V.li.) Bürgermeister Fred Dettmar, Graf Reinhard alias Heinz Jatho, der Bischof von Paderborn alias Gerhard Lotze, Erhard Becker, Vorsitzender der Gemeindevertretung, und der 1. Beigeordnete Albert Kauffeld gratulierten.
1 von 4
Hermann-Josef Rapp (3.v.li.) erhielt als erster Reinhardshäger die Graf-Reinhard-Medaille. (V.li.) Bürgermeister Fred Dettmar, Graf Reinhard alias Heinz Jatho, der Bischof von Paderborn alias Gerhard Lotze, Erhard Becker, Vorsitzender der Gemeindevertretung, und der 1. Beigeordnete Albert Kauffeld gratulierten.
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Reinhardshagen verlieh "Graf-Reinhard-Medaille" während des Neujahrsempfangs an Hermann-Josef Rapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Unbekannte Täter richten auf drei Parkplätzen 1.000 Euro Schaden an
"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Polizei rät zur Vorsicht: Betrügerische Anrufer haben es auf Schmuck und Geld von Senioren angesehen
Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

DJs und Live-Musik für alle Generationen: Abtanzen und helfen kann man am 3. November
Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.