Fotostrecke: Was passiert mit dem Mündener Stadtwald?

Die Gründer der „Bürgerinitiative Stadtwald“ vor dem Baum des Jahres, der Winter-Linde. V.l. Peter Schüller (Unternehmer), Sven Treiber, Tobias Dannenberg (Ratsherr), Klaus Kornau (Forstfachmann), Thomas Hartmann (Umweltpfleger), Dr. Helmut Freist (Forstfachmann), Wolf-Georg Fehrensen (Unternehmer), Dr. Joachim Atzert (Ratsherr), Frank Dietrich (Steuerberater) und Karl-Wilhelm Lange (ehemaliger Stadtdirektor).
1 von 3
Die Gründer der „Bürgerinitiative Stadtwald“ vor dem Baum des Jahres, der Winter-Linde. V.l. Peter Schüller (Unternehmer), Sven Treiber, Tobias Dannenberg (Ratsherr), Klaus Kornau (Forstfachmann), Thomas Hartmann (Umweltpfleger), Dr. Helmut Freist (Forstfachmann), Wolf-Georg Fehrensen (Unternehmer), Dr. Joachim Atzert (Ratsherr), Frank Dietrich (Steuerberater) und Karl-Wilhelm Lange (ehemaliger Stadtdirektor).
2 von 3
3 von 3

Bürgerinitiative gegen den Verkauf des Mündener Stadtwaldes .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Freiwillige Feuerwehr Speele erhält neuen Motor für Rettungsboot

Freiwillige Feuerwehr Speele erhält neuen Motor für Rettungsboot

Tourist-Information Hann. Münden wurde vom Deutschen Tourismusverband ausgezeichnet

Die Hann. Mündener Tourist-Information darf sich nun drei weitere Jahre  mit dem i-Marken-Logo des Deutschen Tourismusverband schmücken.
Tourist-Information Hann. Münden wurde vom Deutschen Tourismusverband ausgezeichnet

Aegidienkirche Hann. Münden: Betreiberin des Café verabschiedet sich

Bereits im vergangenen Jahr war mit den Kulturveranstaltungen im Café Aegidius in Hann. Münden Schluss, nun schließt auch das Café. Inhaberin Christiane Langlotz …
Aegidienkirche Hann. Münden: Betreiberin des Café verabschiedet sich

Gedenktag am 9. November in Hann. Münden

An der Unteren Rathaushalle in Hann. Münden gedachten Vertreter der Geschichtsvereine sowie zahlreiche Bürger an die Pogromnacht am 9. November 1938.
Gedenktag am 9. November in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.