Fotostrecke: Die Region erobern und dem Leerstand den Garaus machen

Hier fing alles an: Als 2007 das erste DenkmalKunst-Festival stattfand, sah es auf dem Areal von „Eisen-Meurer“ (Bild li.) noch trostlos aus. Heute (Bild re.) stellt sich der Hinterhof modern und lebendig dar. Fotos: Burkhardt/dkkd
1 von 3
Hier fing alles an: Als 2007 das erste DenkmalKunst-Festival stattfand, sah es auf dem Areal von „Eisen-Meurer“ (Bild li.) noch trostlos aus. Heute (Bild re.) stellt sich der Hinterhof modern und lebendig dar. Fotos: Burkhardt/dkkd
2 von 3
3 von 3

In einem Jahr soll Denkmal-Kunst im Fachwerk-Fünfeck stattfinden – wie steht es um die Planungen?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht auf der B 496 bei Lutterberg

Lkw-Anhänger umgekippt - Verursacher fuhr einfach weiter
Unfallflucht auf der B 496 bei Lutterberg

Die Mündener Wehr - ein ,Mädchen für alles’

Rückblick auf die Historie bei der Versammlung der Mündener Feuerwehr
Die Mündener Wehr - ein ,Mädchen für alles’

Jüdische Händler im Blickpunkt

Mündener Bürger gedenken den Opfern des Nationalsozialismus
Jüdische Händler im Blickpunkt

Ehrung für unbekannten Mündener Held gefordert

Bonaforther Hermann Fricke möchte die Rettungstaten Karl Laabs (1896 - 1979) gewürdigt wissen
Ehrung für unbekannten Mündener Held gefordert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.