Fremdenverkehrsbeitrag vor dem Aus?

+

Hann. Münden. Die SPD-Fraktion und die Fraktion Bündnis90/Die Grünen werden während der nächsten Mündener Ratssitzung am kommenden Donnerstag ei

Hann. Münden. Die SPD-Fraktion und die Fraktion Bündnis90/Die Grünen werden während der nächsten Mündener Ratssitzung am kommenden Donnerstag einen Antrag vorlegen, der den 2011  beschlossenen und von heimischen Unternehmern scharf kritisierten Fremdenverkehrsbeitrag erst einmal auf Eis legen könnte. Im Antrag heisst es, dass "die Arbeiten der Verwaltung an den Vorbereitungen zur Fremdenverkehrsabgabe vorerst eingestellt werden soll, um die Verwaltungsmitarbeiter nicht mit zusätzlicher Arbeit zu belasten".Vielmehr solle zunächst eine Entscheidung darüber getroffen werden, "ob die Fremdenverkehrsabgabe in der verabschiedeten Form eingeführt oder ob einfachere Lösungen umgesetzt werden können".Vor genau einem Jahr hatte der Rat die Einführung des Beitrages beschlossen und die Verwaltung mit einer Vorerhebung beauftragt.

,Betroffene wurden nicht richtig aufgeklärt’

Laut SPD und Grünen habe die Verwaltung den Betroffenen   einen Fragebogen zugesandt. Sie seien allerdings nicht umfassend darüber aufgeklärt worden, dass entsprechende Einnahmen für die Finanzierung der Tourismusausgaben und für neue Projekte zur Tourismusförderung in der Dreiflüssestadt aufgewendet werden sollten. Ebenso wenig sei eine Öffentlichkeitsarbeit in der Presse erfolgt. "Der Widerstand vieler Betriebe, auch von der Mündener Gilde, zeigt, dass die Argumente für eine Einführung in Hann. Münden nicht kommuniziert oder nicht verstanden wurden", heisst es im Antrag von Rot-Grün.

In der Tat hatten sich im Frühjahr dieses Jahres mehrere Unternehmen negativ über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages geäußert (die Mündener Rundschau berichtete). Sie kritisierten unter anderem, dass sie nicht wüssten wofür genau die Einnahmen eingesetzt werden sollen und dass sie aufgefordert wurden ihre Umsätze offen zu legen, um eine individuelle Beitragshöhe errechnen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Verbliebene Mitglieder lehnen weitere Zusammenarbeit mit Bürgermeister Bernd Grebenstein ab
Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Der 31-jährige Mündener konnte eine Kollision seines Wagens mit der Leitplanke nicht verhindern
Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.