Friede im Herzen

+
Vorstand und Geehrte: (v.li.) Heinz Ganz (Geehrter – 60 Jahre + Stellv. Kreisvorsitzender), Helmut Grünewald (Geehrter – 60 Jahre), Rolf Albrecht (Geehrter – 25 Jahre, Dieter Mergard (Kreisgeschäftsführer und –schatzmeister), Peter Möller (Geehrter – 40 Jahre) und Waldemar Brosch (Kreisvorsitzender).

Hann. Münden. Der Kreissängertag tagte mit 52 Delegierten.

Wiershausen. "Gott zum Gruße", mit diesem Liedbeitrag wurde der Kreissängertag des Sängerkreises Fulda-Werra-Weser (SK FWW) auf dem Saal der Wiershäuser Gaststätte Buchmann eröffnet. Waldemar Brosch, Vorsitzender des Sängerkreises konnte 52 Delegierte – inklusiv der anwesenden Mitglieder des erweiterten Kreisvorstandes – zu dieser Sitzung begrüßen. Als Motto für diesen Sängertag gab er die Losung aus: "Friede im Herzen".Sangesbruder Dieter Pielok war gleich in mehrfacher Funktion an diesem Tag anwesend. In seiner Funktion als 1.Vorsitzender des Gesangvereins "Liedertafel" Wiershausen und  gleichzeitig Vorsitzender des Sängerbezirks Werra nahm er als Delegierter an diesem Kreissängertag teil. In seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister der Stadt Hann. Münden begrüßte er die Delegierten recht herzlich in seinem Heimatort Wiershausen.

Über 1.300 Mitglieder

Dem SK FWW gehören mit Stichtag 1.Januar diesen Jahres, 681 aktive Sängerinnen und Sänger, 637 passive Gesangsvereinsmitglieder sowie vier Jugendliche und 33 Kinder an.Brosch bedankte sich zum Abschluss seines Geschäftsberichtes für die gute Mitarbeit und den stets freundschaftlichen Umgang innerhalb des SK – Vorstandes bei seinen Vorstandskollegen sowie bei den Chören und ihren Vorständen für deren Engagement zum Wohl des Chorgesangs.Vorsitzender Brosch gab bekannt, dass auf dem nächsten Kreissängertag, der am 8. November in Landwehrhagen stattfindet, die Neuwahlen des Kreisvorstandes auf der Tagesordnung stehen. Er selbst werde aus persönlichen Gründen für eine erneute Wiederwahl zur Verfügung stehen. Die Delegierten mögen in ihren Vereinen interessierte Mitglieder ansprechen die sich für eine Wahl in den Kreisvorstand zur Verfügung stellen. "Die Mitgliedschaft im Vereinsvorstand ist hierfür nicht notwendig", so der Vorsitzende.Die Veranstaltungsreihe anlässlich des 175 jährigen Bestehens des MSB beginnt am 26. April um 13:30 Uhr beim Bundessängertag in Hann.Münden – Hotel Freizeit Auefeld Gimte.

Ehrungen

Das Ehrenzeichen mit Silberkranz des Mitteldeutschen Sängerbundes (MSB) für 25 Jahre aktives Singen wurde Rolf Albrecht (MGV Oberscheden) verliehen. Für 40 Jahre aktives Singen erhielt  Peter Möller (MGV Nienhagen) das Ehrenzeichen mit Goldkranz des MSB überreicht. Peter Möller ist gleichzeitig auch seit 26 Jahren als Chorleiter des MGV Nienhagen tätig. Ebenfalls für 40 Jahre aktives Singen erhielt Arno Borm (MGV Oberscheden) diese Auszeichnung. Mit  dem Ehrenzeichen in Gold des Deutschen Chorverbandes (DCV) für 60 Jahre aktives Singen wurden die Sangesbrüder Helmut Grünewald (MGV Oberscheden) und Heinz Ganz (MGV Oberscheden) ausgezeichnet. Heinz Ganz ist seit 1979 1.Vorsitzender des MGV Oberscheden, war lange Jahre Vorsitzender des Sängerbezirks Schedetal und ist seit  2009 stellvertretender Kreisvorsitzender des Sängerkreises FWW.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt zieht in die Burgstraße und macht Lagerverkauf

Die Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt erhält ihre eigenen Büroräume in der Burgstraße 23. Mehr noch: Dorthin werden ab dem 29. November Gebrauchtwaren, die momentan …
Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt zieht in die Burgstraße und macht Lagerverkauf

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.