Friseurinnungen fusionieren

+

Göttingen. Die Friseurinnungen Duderstadt und Südniedersachsen schließen sich zusammen.

Göttingen. Nachdem vor wenigen Wochen bereits der erste landkreisübergreifende Zusammenschluss zwischen den Bäcker-Innungen Osterode und Südniedersachsen stattgefunden hatte, fusionieren nun auch die beiden Friseur-Innungen Duderstadt und Südniedersachsen (Göttingen, Hann. Münden). Beide Innungen gehören seit dem Zusammenschluss der ehemaligen Kreishandwerkerschaften (Duderstadt, Göttingen und Hann. Münden) in 2004 der neuen Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen an. Bis heute sind sie selbstständig geblieben.

Mit dem Ziel, durch diesen Zusammenschluss die Kräfte im Interesse der Mitgliedsbetriebe zu bündeln, sind die Innungen nun einstimmig diesen Schritt gegangen. Zum 1. Januar 2015 wird der Zusammenschluss vollzogen.Die neue Innung ist die mitgliederstärkste der Kreishandwerkerschaft. Zum Jahresbeginn 2015 werden ihr voraussichtlich etwa 90 Mitglieder angehören.

Neue Obermeisterin der fusionierten Innung wird die derzeitige Landesinnungsmeisterin, Manuela Härtelt-Dören aus Göttingen sein, die dieses Amt auch in der jetzigen südniedersächsischen Innung bekleidet. Gleich zwei KollegInnen, nämlich Iris Schwetschenau aus Duderstadt (derzeitige Obermeisterin der Duderstädter Innung) und Axel Müller aus Göttingen wurden zu Stellvertretern gewählt. Die neue Innung will sich noch intensiver um die Nachwuchswerbung kümmern.

Das Friseurhandwerk gehört ebenso wie das Lebensmittelhandwerk und Teile des Bauhandwerks zu den Gewerben, die schon heute große Schwierigkeiten haben, den erforderlichen Nachwuchs zu finden. Die Innung profitiert von Ihrem direkten Draht zu den Fachorganisationen bis hin zur Bundesebene. Auch im Vorstand des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks ist Härtelt-Dören als niedersächsische Landesinnungsmeisterin vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.