Früh übt sich

Sportinternat geht mit Stiftung neue WegeVon MATHIAS SIMON Bad Sooden-Allendorf. Synergieeffekte durch Zusammenarbeit nutzen ist das zuknftige Z

Sportinternat geht mit Stiftung neue Wege

Von MATHIAS SIMON

Bad Sooden-Allendorf. Synergieeffekte durch Zusammenarbeit nutzen ist das zuknftige Ziel der Stiftung Werraland und des Sportinternates Bad Sooden-Allendorf. Die Kooperation soll verstrkt den Sport-Nachwuchs in die Badestadt locken. Das Sportinternat Werraland, integriert in die Werraland Kliniken, soll ber die Grenzen der Badestadt hinaus talentierte Sportlerinnen und Sportler beherbergen und das bernachtungsangebot des Sportinternates ergnzen. Hauptzielgruppe sind dabei Kinder und Jugendliche ab elf Jahren beziehungsweise ab der 5. Klasse. Beide Kooperationspartner bringen dabei ihre Strken ein. Ist das Sportinternat fr die sportliche Ausbildung verantwortlich, werden in der Klinik Werraland die Schler lediglich verpflegt und untergebracht. Dies geschieht auerhalb der Schul- und Trainingszeiten. Bis zu zwlf Schler kann das Haus, das bisher berwiegend Mtter mit Kinder betreute, aufnehmen. Fr das Sportinternat selbst ist die Untersttzung ein Segen: Die Nachfrage nach qualitativ hochwerten Ausbildungssttten, wie wir sie besitzen, ist gro. Kreisbeigeordneter Henry Thiele riet uns, nach einem Kooperationspartner zu suchen. Wir arbeiteten ein Konzept aus und fanden das passende Gegenstck in der Klinik Werraland, beschreibt Thomas Weise, Leiter und Trainer des Sportinternates Bad Sooden-Allendorf die Vorgeschichte.

Nun soll die Zusammenarbeit schon in diesem Jahr nach den Sommerferien umgesetzt werden. 5.000 Flyer wurden fr eine Werbekampagne gedruckt, die nicht ganz ohne Hintergedanken ins Rollen gebracht wurde: Die Stadt ist nicht in der Lage gewesen, einen Umbau des Sportinternates zu finanzieren. Trotzdem musste etwas passieren, um die Gymnasiale Oberstufe in unserer Stadt zu halten. Sie alle wissen ja von den demografischen Umstnden, um die es nicht gerade zum Besten steht. Jeder Schler der hierher kommt, stabilisiert unsere Strukturen, weiss Brgermeister Ronald Gundlach.Zufriedener BrgermeisterDas Stadtoberhaupt lobte die Kompetenz der Klinik, die sich neben dem Personal vor allem durch das ansprechende Ambiente ergnzt werde. A-propos Personal: Um eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung der Schler zu gewhrleisten, bedarf es der Einstellung zustzlicher Krfte. Dabei werde man weiterhin auf Qualitt achten. Obwohl das Niveau einen Vergleich mit Einrichtungen aus ganz Deutschland nicht scheuen muss, sind die monatlichen Preise fr Unterbringung und Ausbildung sehr niedrig, ist sich Christiane Wutke, Geschftsfhrerin der Stiftung Werraland sicher.

AufnahmebedingungenWettkampfsportliche Erfahrung und vor allem die ungetrbte Begeisterung fr eine der Sportarten Leichtathletik, Basketball oder Tennis sowie das Absolvieren des Sichtungstags sind Voraussetzungen fr die Aufnahme in das Sportinternat. An den zwei Mal im Jahr stattfindenden Sichtungstagen werden die Schler auf ihre Eignung in ihren Sportarten getestet.Info-VeranstaltungDie nchsten Informations-Veranstaltungen fr interessierte Eltern und Schler finden am 21. April und 2. Juni, jeweils 13.30 bis 15 Uhr, in der Stiftung Werraland statt. Weitere Informationen gibt es im Sportinternat unter Telefon 05652-2909 und im Internet unter www.sportinternat-bsa.de . E-Mail: info@sportinternat-bsa.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Motorradfahrer nach Unfall bei Hedemünden schwer verletzt

Auf der B80 kam es in Höhe der Anschlussstelle Hann. Münden/Hedemünden gestern morgen gegen 7.35 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorrad und ein Pkw …
Motorradfahrer nach Unfall bei Hedemünden schwer verletzt

,Visum fehlt': Behörde besteht auf Ausreise einer jungen Mutter

Trotz Hochzeit und Baby: Mündener Familie muss in die Türkei ausreisen – Behörde fordert wichtiges Dokument für die Ehefrau.
,Visum fehlt': Behörde besteht auf Ausreise einer jungen Mutter

Startschuss für den Wohnpark Gimte

An der Hallenbadstraße entstehen 60 Bauplätze
Startschuss für den Wohnpark Gimte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.