Frühlingserwachen – Theater-Performance am Wasserteppich begeisterte

Hann. Münden. Berührend und schön präsentierten die Künstler Luise Rist, Jay Deliny und Hans Kaul vom "boat people project" Göttingen

Hann. Münden. Berührend und schön präsentierten die Künstler Luise Rist, Jay Deliny und Hans Kaul vom "boat people project" Göttingen ihre Performance vor rund 300 Zuschauern zwischen Rathaus und Stadtkirche beim sogenannten "Frühlingserwachen am Wasserteppich". "Strangers in Paradise" beschreibt mit einfachen Mitteln in einer beeindruckenden Darstellung das Schicksal der Boatpeople. Der Begriff "Boatpeople" wurde in den 1970er Jahren aus dem amerikanischen Sprachgebrauch übernommen. Er bezeichnete ursprünglich die in der Folge des Vietnamkrieges in Südostasien geflohenen Menschen, zumeist vietnamesischer Herkunft. Heute wird er auch für Personen in anderen Weltregionen verwendet, die meist mit ungeeigneten und zudem überladenen Booten fliehen. Die Ursachen von Bootsflucht reichen heute, wie bei jeder Flucht, von individueller Verfolgung, über allgemeine Unsicherheit und bewaffnete Konflikte bis hin zur Suche nach besseren Lebensbedingungen. Es wird vermutet, dass seit 1992 mehr als 10.000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer ertrunken sind.

Hierbei handelt es sich um Personen vor allem aus Afrika, aber auch aus Asien und dem Nahen Osten, die aufgrund von Verfolgung, bewaffneten Konflikten oder Hunger nach Europa gelangen wollen. Luise Rist, verantwortlich für die Choreografie am Freitagabend, hat zusammen mit Nina de la Chevallerie das "boat people projekt" gegründet, das die Schicksale der Flüchtlinge künstlerisch umsetzt. Jay Deliny erzählte am Brunnen auch seine Geschichte und es berührte, wie er durch das Wasser ging, das alte deutsche Volkslied "Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum….", sang. Eingeladen zu der Performance hatten Dr. Karin Gille-Linne und Dr. Manfred Albrecht, die unterstützt wurden vom Restaurant Reblaus, der Stadt Hann. Münden, der Sparkasse und dem Mündener Kulturring e.V.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Mehrere Bürgerinitiativen nach Informationsabend gegründet
Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Geldregen vom Land für Staufenberg

Gemeinde setzt auf finanzielle Hilfe von außen, muss dafür aber auch selbst einiges tun
Geldregen vom Land für Staufenberg

Die Leiche im Göttinger Stadtwald

NDR dreht nächsten Tatort in Südniedersachsen mit Maria Furtwängler und Florence Kasumba
Die Leiche im Göttinger Stadtwald

Abschiebeversuch in Göttingen nach zehn Minuten abgebrochen

Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstands eingeleitet
Abschiebeversuch in Göttingen nach zehn Minuten abgebrochen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.