Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

+

Göttingen. Ein Autofahrer hat in Göttingen eine Frau angefahren, als diese gerade eine Straße überqueren wollte.

Göttingen. Am Freitagnachmittag gegen 14:42 Uhr befuhr ein 29-jähriger Göttinger mit seinem Auto die Bürger Straße in Richtung Berliner Straße. Beim Queren des Groner Tores erfasste er mit seinem Pkw eine 55-jährige Fußgängerin, welche gerade an der dortigen Fußgängerfurt die Bürgerstraße in Richtung Groner Landstraße überquerte. Die Fußgängerin wurde dabei vermutlich schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in die Universitätsmedizin Göttingen gebracht. Ersten Ermittlungen zu Folge hat der 29-jährige Pkw-Fahrer das für ihn geltende Rotlicht missachtet. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein sichergestellt.

Weiterhin kam es im Laufe des Freitags im Stadtgebiet zu mehr als 20 weiteren Verkehrsunfällen, bei denen es zum Großteil nur zu Blechschäden gekommen ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Vollsperrung der A7 jetzt ab dem Autobahndreieck Drammetal in Richtung Kassel
Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Wieder sind mehrere Lkw, darunter ein Gefahrgut-Transporter, beteiligt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt
Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Ab der Anschlussstelle Lutterberg geht in südlicher Richtung derzeit nichts mehr.
Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Polizei zieht nach Kontrolle des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs an der A7 Bilanz
Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.