Biker machten mobil: Gedenkfahrt mit anschließender Gänsehaut-Garantie

1 von 78
2 von 78
3 von 78
4 von 78
5 von 78
6 von 78
7 von 78
8 von 78

Über 150 Biker gedachten in Hann. Münden und Bursfelde verstorbenen Zweiradfahrern

Hann. Münden. Harte Schale, anständiger Kern: Als am vergangenen Samstag die Klassiker „I am Sailing“ oder „Stairway to heaven“ durch die vollbesetzte Klosterkirche Bursfelde hallten, verspürte der eine oder andere sicher eine Gänsehaut. Über 150 Biker aus der Region, weit darüber hinaus und sogar aus Dänemark und der Schweiz gedachten den verstorbenen Zweiradfahrern, die im vergangenen Jahr im Straßenverkehr starben. Die Pastoren Andreas Risse und Klaus Dettke gestalteten den ökumenischen Gottesdienst.

Stunden vorher hatten sich etliche Motorradfreunde auf Einladung der Südniedersachsen Stars zur 1. Gedenkfahrt im Mündener Weserpark eingefunden. Hier hatten neben der Mündener Verkehrswacht auch der Allgemeine Rettungsverband Niedersachsen-Süd und die Fahrschule Bernd Budnik ihr Lager aufgeschlagen. Prävention war das Stichwort. Interessierte Biker konnten hier ihr Wissen über Erste Hilfe und die Grundaufgaben des Motorradführerscheins auffrischen sowie die neueste Protektorentechnik, wie die Airbagweste von Ducati begutachten. Für die Verpflegung sorgte die Gimter Feuerwehr. Bürgermeister und Schirmherr Harald Wegener, selbst begeisterter Motorradfahrer, wünschte den Teilnehmern einen guten und vor allem sicheren Saisonstart Nach der gemeinsamen Zeit auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände reihten sich die Biker hinter Dieter Jäkel auf, der ein Holzkreuz auf den Rücksitz geschnallt hatte. Begleitet durch eine Polizei-Eskorte brach der Tross dann zur Gedenkfahrt auf, die über einen Umweg nach Bursfelde führte.

„700 Euro kamen bei der Entrichtung des Startgeldes beim 1. Motorradgottesdienst zusammen. Viele gaben mehr als sie eigentlich mussten. Dafür danken wir recht herzlich. Das Geld wird in den kommenden Tagen an die Notfallseelsorge übergeben“, informiert Uwe Schäfer, Sprecher der organisierenden Süd Niedersachsen Stars. Schäfer war von der Resonanz begeistert. Schon jetzt habe man einige Voranmeldung für die nächste Gedenkfahrt Anfang Mai 2018. Alle Teilnehmer seien von der Idee begeistert gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Reiseführer für das Fachwerk-Fünfeck ist ab sofort erhältlich

Erlebnistipps und -karte in einer Hand: Mit Zwei in Einem die Region entdecken
Neuer Reiseführer für das Fachwerk-Fünfeck ist ab sofort erhältlich

Mündener Campingplatzbetreiber bitten zum Sommerfest

Familie Busch feiert Betreiberjubiläum auf dem Mündener Campingplatz mit Duck Race und mehr
Mündener Campingplatzbetreiber bitten zum Sommerfest

Fotoband der Mündener Hobby-Fotografin zeigt Engel auf Grabstätten

Hübsche Models in Stein und Bronze: Regina Friedrich aus Volkmarshausen hat es Friedhofskultur angetan
Fotoband der Mündener Hobby-Fotografin zeigt Engel auf Grabstätten

Brummifahrer mit über drei Promille auf der A7 unterwegs

Die Polizei kam dem 47-jährigen Lkw-Fahrer nach einem Unfall auf die Schliche
Brummifahrer mit über drei Promille auf der A7 unterwegs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.