Gefahr im Anflug

Erster Fall von Schweinegrippe im Kreiskrankenhaus EschwegeEschwege. Am Donnerstag hat sich der Verdachtbesttigt, dass eine junge Patientin mit

Erster Fall von Schweinegrippe im Kreiskrankenhaus Eschwege

Eschwege. Am Donnerstag hat sich der Verdachtbesttigt, dass eine junge Patientin mit einer A/H1N1-Infektion(Schweinegrippe) in der Nacht zum 22.07.2009 im Krankenhaus Eschwegeaufgenommen worden ist. Der Patientin geht es inzwischengesundheitlich wieder gut. Weitere Verdachtsflle bestehen weder imKrankenhaus Eschwege noch im Krankenhaus Witzenhausen.Vorausgegangen war einUrlaubsaufenthalt der Patientin in Spanien vom 14. bis 21. Juli.

Die Patientin klagte bei der Aufnahmeber Fieber, Husten und belkeit. Sie wurde isoliert und einesymptomatische Therapie eingeleitet, wozu im Wesentlichen diemedikamentse Behandlung mit Tamiflu gehrt. AbschlieendeErkenntnis ber den Verdachtsfall brachte ein Abstrich aus demNasen- und Rachenraum.

Es besteht keine Gefahr fr dieMitpatienten und das Personal. Die Patientin wurde isoliert und dieweiteren Schutzmanahmen nach allgemeinem Standard und dem Standarddes Robert-Koch-Instituts eingeleitet. Dazu gehren neben derIsolierung, das Tragen von Schutzkittel, Atemmaske, Handschuhe undHaarschutz, nicht zuletzt natrlich auch die Hndedesinfektion.

Die Krankenhuser Eschwege undWitzenhausen haben sich bereits im April 2009 auf mgliche Flleder Schweinegrippe vorbereitet und Verfahrensregelungen fr dieDiagnostik, Isolierung und Behandlung entsprechend der Empfehlungendes Robert-Koch-Instituts und in Absprache mit demKreisgesundheitsamt getroffen.

Auf der Homepage desWerra-Meiner-Kreis unter www.werra-meissner-kreis.degibt es weitergehende Hinweise zum Thema Schweingrippe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fußgängerbrücke am Tanzwerder wieder freigegeben

Die Verbindung zum Fischerweg ist nach Vorlage des Prüfberichts zu Pfingsten wieder begehbar
Fußgängerbrücke am Tanzwerder wieder freigegeben

Kamin- und Böschungsbrand beschäftigten Mündener Feuerwehr

Einsatzkräfte rückten einmal zur Bahnhofstraße und einmal "Vor der Bahn" aus
Kamin- und Böschungsbrand beschäftigten Mündener Feuerwehr

Tierschutzverein bittet um Hinweise: Wer kennt diese Schildkröte und den Kater?

Dem Tierschutzverein Hann. Münden wurden eine Fund-Schildkröte und ein Fundkater gemeldet.
Tierschutzverein bittet um Hinweise: Wer kennt diese Schildkröte und den Kater?

Wer möchte in Hann. Münden Tauben unter die Flügel greifen?

Die ARGE des Göttinger Stadttauben e.V. sucht Mitstreiter, die die Tiere unterstützen
Wer möchte in Hann. Münden Tauben unter die Flügel greifen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.