Auf A7 gegen Lkw-Heck geprallt

Zwei Menschen durch Unfall bei Göttingen schwer verletzt

Göttingen. Auf der Autobahn 7 in Höhe Göttingen sind am Montagmittag gegen 13.40 Uhr der 57 Jahre alte Fahrer eines Renault Scenic aus Baden-Württemberg und seine 58-jährige Beifahrerin bei einem Unfall schwer verletzt worden. Rettungswagen brachten die Verletzten in die Göttinger Universitätsklinik.

Nach ersten Ermittlungen der Göttinger Autobahnpolizei fuhr der 57-Jährige auf dem mittleren Fahrstreifen und kollidierte aus bislang ungeklärten Gründen plötzlich mit dem Heck eines auf dem rechten Hauptfahrstreifen fahrenden LKW. Bei der Kollision wurde seine Begleiterin in dem PKW eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 70 Jahre alte Lkw-Fahrer aus Kassel blieb unverletzt.

Infolge des Unfalls und einer damit einhergehenden, 30-minütigen Vollsperrung sowie zeitweisen Fahrstreifensperrungen bildete sich ein in der Spitze bis zu zehn Kilometer langer Stau. Ab 15.15 Uhr standen in Richtung Süden wieder alle drei Fahrspuren zur Verfügung. An der Unfallstelle waren die Göttinger Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Rosdorf im Einsatz.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bekommt Hann. Münden ein Taubenhaus?

Vereins-AG macht sich in Münden für die Vögel stark und sucht Mitstreiter - Corona-Krise schärft Lage der Tiere
Bekommt Hann. Münden ein Taubenhaus?

Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

Erlass des Landes ermöglicht Verschiebung von Brauchtumsfeuern durch das Coronavirus
Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

17 Infektionen: Im Altkreis Hann. Münden bleibt die Zahl der bekannten Erkrankungen stabil
280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Mitarbeiterin Jutta Nickel: „Der Abschied für immer soll möglich bleiben“
Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.