Wem gehört das ausgebrannte Wohnmobil?

Die Beamten können das Fahrzeug keinem Besitzer zuordnen.
+
Die Beamten können das Fahrzeug keinem Besitzer zuordnen.

Polizei rätselt um die Herkunft des Fahrzeugs - Fahrzeugidentifizierungsmerkmale wurden entfernt.

Göttingen. Ein im Innenraum ausgebranntes älteres Wohnmobil ohne Kennzeichen gibt derzeit der Polizei Göttingen Rätsel auf. Das Fahrzeug vom Typ Fiat Ducato mit Bürstner-Aufbau stand seit Ende Dezember letzten Jahres auf einem Firmenparkplatz in der Rudolf-Wissel-Straße. Hier wurde es am 7. Januar von der Polizei sichergestellt.

Da sämtliche Fahrzeugidentifizierungsmerkmale aus dem Fahrzeug entfernt wurden, ist der letzte Halter zurzeit nicht bekannt und konnte bislang auch nicht anderweitig ermittelt werden. Die Polizei geht davon aus, dass das Wohnmobil aus dem Raum Göttingen oder auch Northeim stammt. Aufgrund des Fahrzeugzustandes wird nicht ausgeschlossen, dass es entwendet wurde. Möglicherweise hat der Halter dies noch gar nicht bemerkt, z.B. weil das Wohnmobil über den Winter eingelagert und der Abstellort seitdem nicht mehr aufgesucht worden ist.

Wer Angaben zur Herkunft des Fiat Ducato oder sonst sachdienliche Hinweise zum dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 0551/491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.