Geldsegen für Schulen

Eschwege. ber einen unerwarteter Geldsegen durften sich jetzt die Rektoren Harald Krones (Brder-Grimm-Schule), Dr. Vock (Friedrich-Wilhel

Eschwege. ber einen unerwarteter Geldsegen durften sich jetzt die Rektoren Harald Krones (Brder-Grimm-Schule), Dr. Vock (Friedrich-Wilhelm-Schule) und Edgar Ingrisch (Anne-Frank-Schule) freuen. Aus den Hnden vom Eschweger Sparda-Bank-Filialleiter Rdiger Fritz nahmen sie eine Spende von je 1.000 Euro entgegen. Das Geld stammt aus dem Erls des Gewinnsparvereins. Wir haben diesen Betrag sehr gern gespendet, weil er den Kindern in unserer Region zu gute kommt, sagte Fritz bei der bergabe. Schulderzernent Henry Thiele lobte das groe soziale Engagement des Bankinstituts und war sich sicher, dass das Geld hervorragende Verwendung finden werde. Dies besttigten dann auch die anwesenden Vertreter des Frdervereins. Christiane Schindewolf (Anne-Frank-Schule) berichtete, dass mit den 1.000 Euro der Spielmannszug und eine Vortragsveranstaltung fr Eltern ber Erziehungsfragen finanziert werde. Andreas Voigt (Brder-Grimm-Schule) nannte die Anschaffung von Trikots fr die Volleyball-Schulmannschaft und den Kauf von Unterrichtsmaterial fr die Lernwerkstatt als untersttzungswrdige Vorhaben und Dr. Vock erklrte, man werde die Spende im Kunstbereich fr den Erwerb eines fahrbaren Computerschrankes mit Beamer einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jedermannfliegen: Modellbaugruppe Lilienthal lädt ein

Ein fester Termin im Kalender der Modellbaugruppe Lilienthal ist das sogenannte Jedermannfliegen. Im Nachhall des bundesweit initiierten „Tag des Modellfluges“ findet …
Jedermannfliegen: Modellbaugruppe Lilienthal lädt ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.