Gemeinsam gewinnen

+
Wer verstärkt das Team des Diakonischen Werks?

Hann. Münden. Diakonisches Werk sucht ehrenamtliche Mitarbeiter.

Hann. Münden. Haben Sie Interesse daran, Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu helfen? Dann könnte Sie das Angebot des Diakonischen Werks Hann. Münden interessieren. Unter dem Titel "Gemeinsam Gewinnen" werden Menschen aller Altersgruppen begleitet und unterstützt. Zum Ausbau des Angebotes sucht die Einrichtung noch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter."In einem Vorgespräch wird geklärt, ob und wie Sie mitarbeiten. Sie erhalten eine mehrteilige Schulung, tauschen sich regelmäßig mit anderen Ehrenamtlichen in diesem Projekt aus und erhalten zu jeder Zeit Unterstützung durch die Projektleitung. Sie übernehmen in diesem Projekt eine zeitlich begrenzte Aufgabe. Selbstverständlich werden entstehende Kosten für Telefonate, Fahrten, Porto usw. erstattet und Sie sind bei dieser Tätigkeit Unfall- und Haftpflichtversichert", informiert Projektkoordinatorin Fidelis Winefeld, "ohne Ihre Mitarbeit geht es nicht, nur gemeinsam können wir gewinnen!"Der Bedarf an diakonischen Hilfen im Kirchenkreis Münden habe in den letzten Jahren stark zugenommen. Immer mehr Menschen seien mit ihrem Leben überfordert und brauchen gezielte und enge Unterstützung. "Gemeinsam Gewinnen" ist ein Projekt der Kirchenkreissozialarbeit und ermöglicht diese Form der Unterstützung.

Vielfältige Hilfestellungen

"Gemeinsam Gewinnen stellt hilfsbedürftigen Familien oder Einzelpersonen einen ehrenamtlichen Mitarbeiter bzw. eine ehrenamtliche Mitarbeiterin für einen begrenzten Zeitraum zur Seite. Zu Beginn einer Begleitung wird gemeinsam bei einem Gespräch festgelegt, welche konkrete Hilfe benötigt wird und über welchen Zeitraum die Begleitung erfolgen soll", so Winefeld. Die Hilfestellungen seien vielfältig: von der Unterstützung beim Besuch von Behörden über Hilfe bei der Organisation eines Umzugs oder der Hilfe beim Stellen eines Antrags bis hin zur Haushaltsführung und der Entlastung bei der Kinderbetreuung reicht das Spektrum.Sei der Auftrag erledigt, ende die Begleitung: "Wir können nicht alle Ihre Probleme lösen, aber wir können gemeinsam Schritte in diese Richtung machen", so Winefeld.Das existierende Team bestehe aus ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese hätten eine mehrteilige Ausbildung erhalten. Sie seien zur Verschwiegenheit verpflichtet, alle persönlichen Informationen würden vertraulich behandelt. "Die Arbeit unseres Teams erfolgt in enger fachlicher Anbindung an die Kirchenkreissozialarbeit" erklärt Windefeld, "Gemeinsam Gewinnen" ist ein kostenloses Hilfsangebot und an keine Religionszugehörigkeit gebunden."

Weitere Informationen gibt es von Barbara Jankowski und Fidelis Winefeld unter Telefon 05541–981916 oder E-mail: dw.muenden@evlka.de.

Schulungstermine

Das Projekt "Gemeinsam gewinnen" läuft zunächst bis zum Jahr 2016. Am 13. Dezember wird mit der Schulung neuer Interessenten begonnen. Hierfür sind noch Plätze frei. Die Schulung findet in sechs Modulen jeweils Freitagabend und Samstagvormittag statt. Die Termine sind folgende: 17./18. Januar 2014; 31. Januar/1. Februar 2014; 14./15. Februar 2014; 28. Februar/1. März 2014; 28./29. März 2014; 25./26 sowie April 2014. Am Ende erhält jeder Schulungsteilnehmer ein Zertifikat. Am 13. Dezember beginnt die Schulung mit einem Informationsabend. Anmeldeschluss ist der 6. Dezember. Die Schulung ist nicht kostenlos. Es wird eine Teilnahmegebühr von 15 Euro pro Modul und Teilnehmer erhoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mielenhäuser bieten seit Anfang des Jahres eine Ferienwohnung an

Peggy und Sven Richau bauten das Untergeschoss ihres Hauses aus und empfangen Gäste, die die Ruhe suchen
Mielenhäuser bieten seit Anfang des Jahres eine Ferienwohnung an

Büchertausch am Schlossplatz

Alte Telefonzelle wird zur Mini-Bibliothek
Büchertausch am Schlossplatz

Happy Birthday, Hochbad!

VHM feiert den 60. Geburtstag des Mündener Freibads mit DJ, Live-Musik, Beach-Bereich und Cocktails
Happy Birthday, Hochbad!

Als Göttingen Nabel der deutschen Film-Welt war

Kenner erinnert an alte Zeiten und plant Comeback
Als Göttingen Nabel der deutschen Film-Welt war

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.