Gemeinsame Stunden

Kolpingsfamilie und Kolpinghaus e.V. feierten JubilumVon HELGA PIEKATZHann. Mnden. 90 Jahre Kolpingsfamilie Hann. Mnden, 85 Jahre Ko

Kolpingsfamilie und Kolpinghaus e.V. feierten Jubilum

Von HELGA PIEKATZ Hann. Mnden. 90 Jahre Kolpingsfamilie Hann. Mnden, 85 Jahre Kolpinghaus e.V., das Jubilum am Sonntag begann mit einem Festhochamt, bei dem Prses Pfarrer Thomas Jung ber Grndung der Kolpingsfamilie und deren Leitgedanken sprach. Wo Liebe ist, da muss sie sich auch in Tat und Wahrheit, in allen Verhltnissen des Lebens zeigen Im April 1920, einer schwierigen Zeit, denn Menschen hungern, die Reparationslasten nach dem ersten Weltkrieg sind erdrckend, grnden 15 Mnner in Hann. Mnden die Kolpingsfamilie, damals noch katholischer Gesellenverein genannt.

Adolph Kolping, 1813 geboren, stammte aus rmlichen Verhltnissen. Er war 11 Jahre in Lehre und Gesellenzeit als Schuhmacher ttig; es folgten vier Jahre auf dem Gymnasium. Mit 28 Jahren begann er zu studieren, im 32. Lebensjahr wurde er zum Priester geweiht.In seinen Erfahrungen aus der Schuhmacherzeit ist die Motivation fr seinen unermdlichen Einsatz fr die Handwerker und Gesellen und fr seinen Kampf um die Beseitigung der sozialen Ungerechtigkeiten zu sehen. Er war der Wegbereiter fr die katholische Sozialbewegung. Er grndete Gesellenvereine und Gesellenhuser als Unterkunftsmglichkeiten fr wandernde Handwerksgesellen. Im Jahre 1925 erwarb die Kolpingsfamilie in Hann. Mnden ein Gasthaus, heute wird die Alte Rathausschnke als Hotel garni bewirtschaftet.

Horst Pch, Vorsitzender der Kolpingsfamilie begrte die Mitglieder und Gste beim Empfang im Pfarrheim Bttcherstrae. Die Festrede hielt Dizesanprses Ehrendomkapitular Klaus Funke aus Hildesheim. Brgermeister Klaus Burhenne lobte die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, der Grundgedanke der Kirche ist der christliche Glaube und Sie halten sozialpolitische Einrichtung am Laufen. Die Anwesenden bekrftigten die Reden mit Treu Kolping.Das Kolpingwerk besteht in ber 50 Nationen und hat 275 Tausend Mitglieder in Deutschland.Im Angebot der Kolpingsfamilie in Hann. Mnden sind interessante Themenabende, Wanderungen, Fahrten und Feste, nachzulesen unter anderem unter www.katholische-kirche-muenden.de. Zum Festakt waren Vertreter befreundeter Kolpingfamilien, zum Beispiel aus Gttingen, Northeim, Heiligenstadt und Hameln gekommen. Sie gratulierten und bergaben Geschenke.

Kassenwart Ulrich Bhmer berreichte zusammen mit dem Vorsitzenden der Kolpingsfamilie, Horst Pch, an Dizesanprses Klaus Funke einen Scheck ber 2.010 Euro aus dem Erls der Kolping-Kleidersammlung. Das Geld geht wie auch der grte Teil des Erlses aus den letzten 18 Jahren Kolping-Kleidersammlung an den Fond Begegnung schafft Partnerschaft. Mit Hilfe dieses Fonds untersttzt das brasilianische Kolpingwerk Projekte unter dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe. Ein Schwerpunkt ist zurzeit der Bau von Zisternen zum Auffangen von Regenwasser in den von Trockenheit gekennzeichneten lndlichen Regionen.Besonders geehrt wurde Schriftfhrer Matthias Winkelmann, Hauptakteur in der Gemeinde fr 40 Jahre Mitgliedschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

195 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen infiziert

Im Altkreis Hann. Münden stagniert die Zahl derzeit bei 15 Fällen
195 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen infiziert

Dreieck Drammetal: Unfall mit erheblichem Blechschaden führt zu einstündiger Vollsperrung

Der BMW-Fahrer wollte die Fahrspur wechseln und übersah einen von hinten ankommenden Pkw.
Dreieck Drammetal: Unfall mit erheblichem Blechschaden führt zu einstündiger Vollsperrung

Einbruch in Juweliergeschäft in der Göttinger Innenstadt

Couragierte Zeugen überwältigten 22-jährigen Tatverdächtigen noch am Tatort.
Einbruch in Juweliergeschäft in der Göttinger Innenstadt

Masken, die dabei helfen andere zu schützen

Selbst genähte Mund-Nasen-Masken des Mündener Geschäfts "Stoff & Stöffchen" sind derzeit sehr gefragt
Masken, die dabei helfen andere zu schützen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.