Geschichtsverein hilft bei Spurensuche

Helsa. Familienforschung ist in: Eine Flle von Nachfragen im Jahr 2006 zeigt ein merkliches Interesse an Ahnenforschung und an Ges

Helsa. Familienforschung ist in: Eine Flle von Nachfragen im Jahr 2006 zeigt ein merkliches Interesse an Ahnenforschung und an Geschehnissen der jngeren und lteren Geschichte in der engeren Region. Zu dieser Erkenntnis kommt der Vor-sitzende des Helsaer Geschichtsvereins Herbert Brandt. Denn: Mindestens einmal im Monat erreichen entsprechende Anfragen den Verein.Unter anderem konnte man bei einer Anfrage aus Wiesbaden ber das ehemalige Gasthaus Goldener Adler helfen, oder einer Familie in Gudensberg, die mehr ber ihre Vorfahren aus Eschenstruth wissen wollte. Die weiteste Anreise zu Fragen der Familiengeschichte hatte Clyde Rinck aus den USA (Der MARKTSPIEGEL berichtete). Whrend die grere Zahl der Anfragen die eigene Ahnenreihe betrifft, werden auch andere Ausknfte erbeten, so zum Beispiel nach der regionalen Industriegeschichte, Fotos von alten Husern, Ereignissen whrend und nach dem zweiten Weltkrieg, Bauunterlagen und vielem mehr. Hinzu kommen Anfragen der politischen Gemeinde, die zur Erledigung an den Geschichtsverein weitergeleitet werden. Die Mitglieder des Helsaer Geschichtsvereins haben den Durchblick: ber 10.000 Fotos, viele historisch, sind inzwischen digitalisiert. Zur Beantwortung diverser Anfragen kann man inzwischen auf umfangreiche Unterlagen zurckgreifen. Im historischen Archiv befinden sich auerdem Sitzungsprotokolle der Gemeindevertretung aus dem 19. und 20. Jahrhundert, Chroniken und Jahrbcher, sowie historische Schriften, Protokolle, Sterbe-, Geburts- und Heiratsregister. Dokumente und Fotos nicht ins Altpapier!Die berlassung von teilweise sehr privaten Bildern, Fotoalben oder historischen Schriftstcken ist fr den Vereinsvorsitzenden ein Indiz dafr, dass die Brger wissen: Im Geschichtsverein wird verantwortungsvoll archiviert. Bevor diese Dinge weggeworfen werden, so der Appell des Vereinsvorsitzende Herbert Brandt an die Brger der Helsaer Ortsteile, sollte man sich beim Geschichtsverein melden! (wer)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Konfuzius-Inschrift an Fachwerkhaus in Hann. Münden

Das dürfte in der deutschen Fachwerklandschaft wohl einmalig sein: Fritz Fehrensen ließ einen chinesischen Schriftzug in den Türsturz seines Mündener Fachwerkhauses …
Konfuzius-Inschrift an Fachwerkhaus in Hann. Münden

Impressionen von beiden Tagen des Altstadtfestes Münden live

Anbei die Bilder von Münden live, der zweitägigen Sause in der Altstadt.
Impressionen von beiden Tagen des Altstadtfestes Münden live

Panzerbombe in der Weser kontrolliert gesprengt

Mit einer kontrollierten Sprengung wurde eine Panzermine aus dem II. Weltkrieg am Mittwochvormittag entschärft. Kampfmittelexperten aus Hannover rückten an, um die Mine …
Panzerbombe in der Weser kontrolliert gesprengt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.