Gespendet, bis die Schwarte krachte

+
Miro Guberac (re.) und Iwan Pivac, drehten gleich an drei Spießen Wildschweinbraten über dem offenem Feuer.

Hann. Münden. Fördergemeinschaft Tillyschanze nahm beim Wildschweingrillen 1.100 Euro ein.

Hann. Münden. Dem Aufruf der Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze e.V. an Freunde und Mitglieder des Vereins, vergangenen Samstag am winterlichen Wildschweingrillen und gemütlichen Zusammensein auf der Tillyschanze teil zu haben, folgten etwa 300 Personen, darunter auch bekannte Gesichter aus Politik und Gesellschaft, so der stellvertretender Bürgermeister Günter Fraatz (SPD), die Fraktionsvorsitzenden Ines Engel-Albrecht (SPD) und Martin Bretzler (Die Grünen), sowie der Bürgermeisterkandidat der SPD Jörg Wieland, als auch die Geschäftsführerin des Vereins Touristik Naturpark Münden, Antje Jahn und der Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderung, Rolf Bilstein.

Drei "Schwarzkittel" wurden ab den frühen Morgenstunden gleichzeitig über offenem Feuer von Miro Guberac und Iwan Pivac, an drei Spießen gedreht und zu leckeren, saftigen Braten gegrillt, so dass die zahlreichen Gäste, ab 11 Uhr mit Schweinebraten, Krautsalat und Brot, sowie  Steaks und Bratwürsten bestens versorgt wurden. Glühwein und Kinderpunsch rundeten das Angebot ab und sorgten für gute Stimmung und viele lebhafte Gespräche zwischen den Gästen. Das hervorragende Winterwetter tat ein Übriges für einen schönen Tag im Biergarten und dem Lokal der Waldgaststätte Tillyschanze.

Sagenhafte Sachspenden

Großen Anteil am Gelingen des Winterfests trugen die Sachspenden der nachfolgend genannten Personen und Firmen bei. So spendete  Jutta Boser drei Wildschweine, Christine Michalak selbstgemachten Krautsalat, die Stadtbäckerei Mengel  Brot und Brötchen und die Wirtsleute Marlies Scheffel und Reinhold Heck von der Waldgaststätte Tillyschanze stellten ihr Lokal und den Biergarten für diesem Tag kostenlos zur Verfügung, nicht zu vergessen sind die Vereinsmitglieder, die sich ehrenamtlich rund um die Versorgung der Gäste kümmerten.

Durch die Mithilfe der Genannten wurde diese Veranstaltung ein runder Erfolg. Etwa 1.100 Euro können somit wieder in die noch nötigen Maßnahmen zur Wiederherstellung der Tillyschanze gesteckt werden, denn der Erlös der Veranstaltung geht wie immer unmittelbar in die Sanierung des Turms.

Die nächsten wichtigen Termine der Schutz- und Fördergemeinschaft, die Sie sich vormerken sollten sind: Die Mitgliederversammlung des Jahres findet am 21.März ab 19 Uhr im Gasthaus Weserstein, Tanzwerder 5, statt. Gäste sind herzlich willkommen.Das diesjährige Sommerfest auf der Tillyschanze feiert der Verein am Sonntag, 21. September, mit einem Programm aus Spielen, Spaß und Tanz zur Live-Musik bis in den späten Abend und garantiert für Jung und Alt wieder eine großartige Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.