Gewaltverbrechen in Göttingen: U-Haftbefehl gegen Mann aus Eritrea wegen Totschlags

Tatverdächtiger wurde am heutigen Sonntagvormittag dem Haftrichter vorgeführt - jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.

Göttingen. Im Zusammenhang mit dem tödlich endenden Gewaltverbrechen an einem 28 Jahre alten Mann aus dem Sudan am Freitagabend (wir berichteten) ist der noch in der Nacht festgenommene, dringend tatverdächtige 25-jährige Hausbewohner am Sonntagvormittag, 03. Juni, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem zuständigen Haftrichter vorgeführt worden.

Dieser erließ U-Haftbefehl gegen den Mann aus Eritrea wegen Totschlags. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrzeugbrand in Hann. Münden

Ein Anwohner alarmierte die Feuerwehr. An dem Wagen entstand ein Totalschaden
Fahrzeugbrand in Hann. Münden

In Rosdorf gestohlener Minibagger in Kassel aufgefunden

Das vermisste Fahrzeug im Wert von 20.000 Euro wurde auf einem Anhänger gefunden
In Rosdorf gestohlener Minibagger in Kassel aufgefunden

Ära endet: Rolf Vogt verlässt den Mündener Bauverein

Der Energie-Experte geht von Bord
Ära endet: Rolf Vogt verlässt den Mündener Bauverein

Vorstandswahlen bei der Mündener CDU

Mit Markus Jerrentrup an der Spitze geht es weiter
Vorstandswahlen bei der Mündener CDU

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.