Noch Plätze frei für die herbstliche Gewerbeschau in Reinhardshagen

+
Die Gewerbeschau Reinhardshagen wird im Herbst wieder in und um die Wesertalhalle ausgerichtet

Welche Unternehmen möchten Mitte Oktober in der Wesertalhalle ihre Waren oder Dienstleistungen präsentieren?

Reinhardshagen. Bereits zum achten Mal findet im kommenden Oktober die Gewerbeschau in der Wesertalhalle statt. Unter dem Motto „L(i)ebenswerte Vielfalt in Reinhardshagen“ heißt der Gewerbeverein Reinhardshagen e.V. am 14. und 15. Oktober 2017 interessierte Besucher aus nah und fern willkommen. Auf einer Ausstellungsfläche von über 4.000 Quadratmeter können Firmen aus dem Handwerk und der Industrie ihre Leistungen einem breiten Publikum präsentieren. Damit erhalten die Besucher der Veranstaltung einen Einblick in die Fähigkeiten und Möglichkeiten der regionalen Unternehmen. Die jeweiligen Gewerbetreibenden stehen während der Veranstaltung für Fragen zur Verfügung und ein fachlicher Austausch kann am gesamten Wochenende stattfinden. Aufgrund der Größe, die die Gewerbeschau einnimmt, erstreckt sich das Areal zusätzlich über die angrenzende Sporthalle sowie über das Außengelände der Wesertalhalle. Bei der letzten Gewerbeschau im Jahr 2015 konnten sich die Besucher an insgesamt über 80 Ausstellungsständen informieren. Ein Wert, der die Dimension der Veranstaltung und das gewerbliche Potenzial der Gemeinde und der Umgebung unterstreicht.

Anmeldeschluss ist am kommenden Wochenende

Noch bis zum 27. Mai können sich Gewerbetreibende, die Interesse an einem eigenen Ausstellungsstand haben, beim Gewerbeverein melden. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung, die von Ausstellern aus Reinhardshagen und dem Umland zur Präsentation des eigenen Gewerbes genutzt werden können. „Wir hoffen, dass sich noch einige Aussteller aus dem Ort und der Umgebung finden, die die Gewerbeschau mit ihren Ständen bereichern können“, sagt Jürgen Kröhnert, Vorstandsmitglied des Vereins. Die Anmeldung kann entweder direkt per mail an info@gewerbeverein-reinhardshagen.de erfolgen, oder durch Ausfüllen und Einsenden des Anmeldeformulars, welches Nichtmitgliedern unter www.gewerbeverein-reinhardshagen.de zum Herunterladen bereitsteht. Auch in diesem Jahr bietet die Nachbarschaftshilfe des Ortes kostenfreie Sonderfahrten zur Wesertalhalle an. Bis zum Tag vor Veranstaltungsbeginn können sich nicht mobile Bürgerinnen und Bürger bei der Gemeindeverwaltung anmelden und daraufhin den Service nutzen. Die Nachbarschaftshilfe bietet an beiden Tagen in der Zeit von 10 bis 17 Uhr Fahrten zur Wesertalhalle an.

Die Gewerbeschau wird vom Gewerbeverein Reinhardshagen e.V. im Rhythmus von zwei Jahren ausgetragen und erfreut sich seit jeher an hohen Besucherzahlen. Gäste der Veranstaltung erhalten einen Blick auf das Leistungsspektrum der hiesigen Unternehmen und können mit den Ausstellern in direkten Kontakt treten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hann. Münden: Zwei Drittel der PKW bestehen die HU auf Anhieb

Bei mehr als 59 Prozent fanden sich keine Mängel am Wagen. Licht und Elektrik seien die größten Probleme, sagt Guido Geese, Leiter der TÜV-Station in Hann. Münden.
Hann. Münden: Zwei Drittel der PKW bestehen die HU auf Anhieb

Kita in Uschlag wird 2018 erweitert - Kita Lutterberg könnte folgen

Die Anzahl der Krippenplätze in Uschlag soll erhöht werden. Dazu ist ein Anbau im nächsten Jahr geplant. Auch für die Kita in Lutterberg wünscht sich der Bürgermeister …
Kita in Uschlag wird 2018 erweitert - Kita Lutterberg könnte folgen

Hausflohmarkt in Hann. Münden hat neu eröffnet

Stöbern kann man nun beim Hausflohmarkt samstags von 9 bis 13 Uhr im Haus Tanzwerderstraße/Ecke Hinter der Stadtmauer.
Hausflohmarkt in Hann. Münden hat neu eröffnet

Gemeinsam für den Abenteuerspielplatz Kattenbühl

Der Förderverein Abenteuerspielplatz Kattenbühl konnte kurz nach seiner Gründung nun die erste große Spende entgegen nehmen: Die Auszubildenden übergaben das Geld aus …
Gemeinsam für den Abenteuerspielplatz Kattenbühl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.