Brummifahrer mit 2 Promille auf der A7 unterwegs

Alkoholisierter Lkw-Fahrer verursachte Verkehrsunfall und flüchtete

Göttingen. Auf der A7 hatte ein vermutlich alkoholisierter Lkw-Fahrer am Mittwoch gegen 16 Uhr einen Verkehrsunfall verursacht und war anschließend geflüchtet. Nach ersten Kenntnissen war ein 37-jähriger Brummifahrer mit einem Sattelzug auf der A7 in Richtung Kassel unterwegs. Vermutlich wegen der bestehenden Alkoholisierung kam er kurz vor der Anschlussstelle Göttingen-Nord nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen die Mittelschutzpanke. Anschließend setzte er seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ein aufmerksamer Autofahrer meldete den Sachverhalt der Polizei. Eine Polizeistreife konnte im Rahmen der eingeleiteten Fahndung den flüchtigen Unfallfahrer auf der Rastanlage Göttingen kontrollieren. Dort hatte der aus Litauen stammende 37-Jährige mit dem Autotransporter bereits angehalten. Zuvor beschädigte er beim Einparken noch einen abgestellten Lkw.

Bei einem Alkotest pustete der Litauer einen Wert von 2 Promille. Neben einer Blutentnahme wurde der Führerschein beschlagnahmt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen auf rund 10.000 Euro. Die Polizei hat gegen den Litauer ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des im Straßenverkehrs infolge Alkoholeinfluss und Unfallflucht eingeleitet.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachbeschädigung an Schulgebäude in Landwehrhagen

Ist da ein Einbruchsversuch gescheitert? Unbekannte machten sich an Schultür zu schaffen
Sachbeschädigung an Schulgebäude in Landwehrhagen

In Hemeln wird der Maibaum aufgestellt

Die Lindenbrüder laden zum Jubiläum am Dreschschuppen ein
In Hemeln wird der Maibaum aufgestellt

Mündener Hochbad öffnet am 5. Mai

Am kommenden Samstag gibt es Karten im Vorverkauf
Mündener Hochbad öffnet am 5. Mai

Feuerwehr Reinhardshagen verschenkte Rauchmelder

Brandschützer stehen hinter Aktion für sichere Kinderzimmer
Feuerwehr Reinhardshagen verschenkte Rauchmelder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.