Anklageerhebung wegen versuchten Mordes

Der 41-Jährige stach in Göttinger Bekleidungsgeschäft mehrmals auf sein Opfer ein

Göttingen. Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat gegen einen 41 Jahre alten Mann aus Göttingen wegen versuchten Mordes Anklage vor dem Landgericht – Schwurgericht – in Göttingen erhoben. Ihm wird zur Last gelegt, am 27. Januar 2018 in den Räumlichkeiten eines Bekleidungsgeschäfts in der Weender Straße mit einem Klappmesser auf einen 27 Jahre alten Kunden des Geschäfts eingestochen zu haben. Obgleich der Angeschuldigte mindestens 8 Mal auf den Geschädigten eingestochen hatte, gelangt es diesem, aus dem Geschäft zu fliehen und in Richtung Einkaufszentrum Carré zu flüchten. Nachdem sich eine Vielzahl von Passanten dem Angeschuldigten, der die Verfolgung des Geschädigten aufgenommen hatte, in den Weg stellte, konnte dieser durch die Polizei festgenommen werden. Durch die potentiell lebensbedrohlichen Stiche wurde der Geschädigte u. a. im Brustkorbbereich sowie an der Schulter verletzt.

Der Angeschuldigte hat sich bislang nicht zur Sache eingelassen. Er wurde am Tattage vorläufig festgenommen und befindet sich seither in Untersuchungshaft. Ein Hauptverhandlungstermin steht noch nicht fest.

Rubriklistenbild: © luisrsphoto - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Unbekannte Täter richten auf drei Parkplätzen 1.000 Euro Schaden an
"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Polizei rät zur Vorsicht: Betrügerische Anrufer haben es auf Schmuck und Geld von Senioren angesehen
Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

DJs und Live-Musik für alle Generationen: Abtanzen und helfen kann man am 3. November
Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.