Die Gold-Emily

+
In Neidenberga erfolgreich: (v. li.) Leny Wenzel (5), Pauline Wiese (10) und Emily Wenzel (9).

Hann. Münden/Neidenberga. Wasserski-Nachwuchs war in Thüringen erfolgreich.

Hann. Münden/Neidenberga. Bei Spitzenbedingen und sommerlichen Temperaturen zeigten auch dieses Jahr wieder die drei Girls vom Wasserskiclub Hann. Münden, dass sie fleißig trainiert haben. Insgesamt 20 wasserskibegeisterte Kids zeigten beim größten Nachwuchswettkampf Deutschlands auf dem Hohenwarte Stausee in Neidenberga (Thüringen) ihr Können im Wasserski.Pauline Wiese, die talentierte Newcomerin aus Göttingen, die erst im letzten Jahr das Wasserskifahren erlernte und bereits sehr gute Ergebnisse bei ihrem ersten Wettkampf in beiden Disziplinen erzielte, konnte sich dieses Jahr nochmal deutlich verbessern und erfuhr sich einen tollen 5. Platz im Slalom mit 630 Punkten. Auch im "Trick" machte sie große Fortschritte und fuhr sogar den zweiten Durchgang auf einem Ski – und holte sich den 7. Platz mit 235 Punkten. Damit war ihr ein sehr guter 5. Platz in der Gesamtwertung sicher.

Die jüngste und kleinste Teilnehmerin Leny Wenzel gab mit ihren gerademal 5 Jahren richtig Gas und zeigte in beiden Läufen, dass sie sich durchaus gegen ihre älteren Mitstreiter behaupten kann. Die kleine Wilde erzielte im "Trick" einen tollen 6. Platz mit 245 Punkten und einen guten 9. Platz im Slalom – somit freute sie sich riesig über den 7. Platz in der Kombiwertung.Ihre große Schwester Emily Wenzel, die schon bereits in den vergangen drei Jahren erfolgreich auf dem Treppchen stand – ertanzte sich in ihrer Lieblingsdisziplin "Trick" wieder nach zwei souveränen Durchgängen überragende 1.300 Punkte und landete damit weit vor der zweitplatzierten Nele Honke aus Feldberg mit gerade mal 434 Punkten. Einen großen Wunsch hatte die 9-Jährige aus Veckerhagen aber noch: Auch im Slalom einmal ganz oben zu stehen. Nach einem wirklich spannenden Duell im Endlauf mit Albert Groß aus Caputh wurde ihr Traum wahr und sie durfte mit einer tollen Leistung endlich ganz oben auf dem Treppchen stehen. Somit stand auch die dritte Goldmedaille für die Kombiwertung für Emily fest.

Nach diesen tollen Ergebnissen wollen sich die drei sportlichen Mädels aber keinesfalls ausruhen. Schon in 14 Tagen steht ein sehr intensives Trainingslager mit dem Bundestrainer Klaus Ekkert auf der heimischen Werra an und wer weiß, vielleicht sehen wir ja dann bereits nächstes Jahr alle drei auf dem Treppchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Müllsündern den Kampf angesagt

Mündener Rat macht Stadt zur umweltfreundlichen Kommune
Den Müllsündern den Kampf angesagt

20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Prüfer der Schätzchen: Das teuerste Gefährt war 2,5 Mio. Euro wert
20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.