19. Benefizcup für Tschernobylkinder fand in Bad Wildungen statt

+
Cup-Initiatorin Margret Cammert und Pavle Vojnov freuen sich über den Scheck zur Unterstützung „Hoffnung für Tschernobylkinder“ und reichen ihn an die Kinder aus Tschernobyl weiter.

Beim "Golfen mit Herz" kamen über 8.000 Euro zusammen.

Bad Wildungen/Staufenberg. Erich Kästners Zitat „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ begleitete die 19. Auflage des Traditionsturniers „Golfen mit Herz – Benefizcup für Tschernobylkinder“. Unter der erneuten Schirmherrschaft der Landräte, Uwe Schmidt und Bernhard Reuter gingen 88 Golfer aus 14 verschiedenen Clubs auf einem der schönsten und ältesten Golfplätze in Bad Wildungen bei strahlendem Sonnenschein für die gute Sache an den Start und glänzten mit besten Ergebnissen. Der gesamte Turnierablauf wurde vom Golfclub Bad Wildungen e.V. und der Cup-Initiatorin Margret Cammert organisiert.

Über 8.000 Euro kamen zusammen

Dank freiwilliger Startgebühr von mindestens 50 Euro pro Teilnehmer und großzügiger Spenden von Nichtgolfern kam eine Summe von 8.155 Euro zusammen. Diese überreichte Cammert als Initiatorin per symbolischen Scheck an den neuen Organisator der Tschernobylkinderhilfe, Pavle Vojnkov, der den Verein „Hoffnung für Tschernobylkinder e.V.“ dieses Jahr gegründet hat. Damit waren die eigentlichen Sieger wieder die eingeladenen 35 ukrainischen Kinder aus der strahlenverseuchten Region um Tschernobyl, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Auch 32 Jahre nach der Reaktorkatastrophe und auch auf Grund der unglaublich desolaten wirtschaftlichen Lage ihrer Heimat haben diese Kinder ein schwerwiegendes Handicap, welches mit dem Geldbeitrag für ihren Erholungsaufenthalt in Staufenberg etwas gemindert werden soll. Cono Moreno, Kreisbeigeordneter des Landkreises Kassel in Vertretung von Landrat Uwe Schmidt kam als Ehrengast zum Abendprogramm in das Clubhaus und appellierte, dieses in der Region bedeutende Traditionsturnier zu Gunsten der benachteiligten Kinder und auch gegen das Vergessen der Reaktorkatastrophe weiterhin fortzuführen. Startgeschenke, Halfwayverpflegung mit reichlich Kaffee und Wasser sowie hochwertige Preise bei der Siegerehrung und Tombola mit gestifteten Preisen sorgten dafür, dass fast jeder etwas gewann.

Den heiteren Ablauf, die Atmosphäre des gesamten Tages sowie das musikalische Entree einiger Schützlinge von Pavle Vojnov zur Siegerehrung, welche sich feierlich und locker zugleich präsentierte, lobten Mitspieler und Gäste und bedankten sich herzlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Quartierskonzept soll CO2-Ausstoß in Neumünden senken

Förderungen im sechsstelligen Bereich winken – Bürgerversammlung am 20. Oktober geplant
Quartierskonzept soll CO2-Ausstoß in Neumünden senken

Scherben an Waldquelle bei Hermannshagen

Unbekannte zerstören Flaschen und machen Mensch und Tier das Leben schwer
Scherben an Waldquelle bei Hermannshagen

Ein Spielplatz ohne Müll wäre ein Traum

AWO-Kita in Hann. Münden appelliert mit Plakaten an Umweltsünder
Ein Spielplatz ohne Müll wäre ein Traum

Hinweis zur vorgezogenen Landtagswahl in Niedersachsen

Briefwahl erst ab Ende September möglich
Hinweis zur vorgezogenen Landtagswahl in Niedersachsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.