Graffiti und Schwarzlicht-Party in Hann. Münden

Im Mehrgenerationenhaus wird am Freitag im Rahmen der "Chillex Lounge" gefeiert

Hann. Münden. Im Mehrgenerationenhaus wird die Säule im Eingangsbereich von Jugendlichen neu gestaltet. Das Graffiti wird am Freitag, 10. November, ab 16 Uhr fertiggestellt und anschließend mit einer öffentlichen Schwarzlicht-Party eingeweiht. Die Feier beginnt um 19 Uhr in der Cafeteria. Das Graffiti-Projekt und die Schwarzlicht-Party finden im Rahmen der wöchentlichen Chillex Lounge statt. Diese ist ein gemeinsames Projekt der Kinder- und Jugendbüros des Landkreises Göttingen und der Stadt Hann. Münden. Mit der Schwarzlicht-Party wird nicht nur das neue Motiv im Eingangsbereich, sondern auch das zweijährige Bestehen der Chillex Lounge gefeiert. Alle Jugendlichen sind herzlich zu Musik und Schwarzlicht-Schminken eingeladen.

In der Regel findet das Jugendcafé mit wechselnden, niedrigschwelligen Angeboten freitags ab 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus statt. Seit dem Start im Oktober 2015 wird das Kennenlernen der Jugendlichen mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung gefördert. Den Jugendlichen wird die Möglichkeit gegeben, ihre Freizeit aktiv zu gestalten, Neues kennen zu lernen und sich an der Planung und Durchführung zu beteiligen. Die Chillex Lounge ist ein offenes Angebot, Jugendliche können jederzeit dazu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

35-Jähriger ohne Führerschein und unter Alkohohleinfluss am Steuer
Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Beamte beenden zwei Fahrten unter Drogeneinfluss
Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.