Grillfest auf der Tillyschanze

+
(V.li.): Guido Einecke, Ratsbraushaus, Dr. Manfred Albrecht, Vorsitzender der Schutz- und Foerdergemeinschaft Tillyschanze, Heinrich Schminke, Foerderverein Tuspo Weser Gimte, Reinhold Heck, Schutz- und Foerdergemeinschaft Tillyschanze, Heiko Fischer, Schutz- und Foerdergemeinschaft Tillyschanze, Danny Willert, Foerderverein Tuspo Weser Gimte.

Hann. Münden. Der Überschuss der Bratkratoffelwette 2011, die im September von Guido Einecke vom Ratsbrauhaus Hann. Münden organisiert wurde, wurd

Hann. Münden. Der Überschuss der Bratkratoffelwette 2011, die im September von Guido Einecke vom Ratsbrauhaus Hann. Münden organisiert wurde, wurde jetzt an die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze e. V. überreicht.  Gewinner des letzten Wettbewerbs waren Mitglieder des Fördervereins Tuspo Weser Gimte. Die Spende in Höhe von 350 Euro ist mit ein Grundstock für die weiteren Sanierungsarbeiten an der Tillyschanze, die im Frühjahr fortgeführt werden. Hierzu gehört die Restaurierung des Zuganges zum Felsenkeller sowie die Erneuerung der Holzbrücke, die übrigens die einzige Brücke zwischen der hessischen und niedersächsischen Grenze darstellt. Die Fördergemeinschaft ruft zu weiteren Spenden und aktiver Mithilfe auf.Als nächste Veranstaltung findet am 28. Januar ab 11Uhr ein Grill- und Glühweinfest an der Tillyschanze statt. Freunde, Förderer und alle die Lust haben, sind hierzu herzlich eingeladen bei Wind und Wetter einen angenehmen Samstag auf der Tillyschanze zu verbringen.Interessierte können sich zur Kontaktaufnahme bei Dr. Manfred Albrecht, Telefon 05541/4661, melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.