Grillhütte in Bühren abgebrannt: Polizei ermittelt

Die Feuerwehrleute konnten das Abbrenen der 50 Quadratmeter großen Wanderhütte in Bühren nicht verhindern.

Göttingen.  An einem Feldweg bei Bühren (Landkreis Göttingen) ist Samstagnacht (04.05.19) eine Wander-/Grillhütte in Brand geraten. Entdeckt wurde das Feuer gegen 04.15 Uhr.

Die im Grundriss ca. zehn mal fünf Meter große Holzhütte brannte komplett nieder. Auch einige Bäume im Nahbereich wurden durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen vermutlich auf rund 10.000 Euro. Die Brandursache ist bislang unklar. Das Polizeikommissariat Hann. Münden ermittelt.

Ca. 25 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bühren waren im Einsatz.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Verbliebene Mitglieder lehnen weitere Zusammenarbeit mit Bürgermeister Bernd Grebenstein ab
Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.