Die "Grüne Tradition" wird in Münden gepflegt

Im Naturdenkmal Forstbotanischer Garten gibt es am Sonntag exotische Urwaldriesen zu sehen

Hann. Münden. Zu einem etwa zweistündigen Rundgang durch den Forstbotanischen Garten lädt der Naturpark Münden e.V. für Sonntag, 17. September, ein. Unter dem Motto: „Bäume und Wälder – lebenswichtig, erholsam, klimaverbessernd, nutzbar, wunderschön!“ geht es auf Tour. Referentin Ute Fellenberg, ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forstlichen Versuchsanstalt Escherode, stellt den Besuchern im Naturdenkmal Forstbotanischer Garten exotische Urwaldriesen und bekannte Schönheiten der heimischen Wälder in ihren bunten Herbstfarben vor. Auf 150 Jahre alten Pfaden geht es durch den Garten, der auch heute noch für Lehre und Forschung bedeutend ist. Treffpunkt ist an der Bushaltestelle am Schlossplatz. Der Kostenbeitrag beträgt für Mitglieder zwei Euro und für Nichtmitglieder vier Euro. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt zu den Exkursionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DKKD-Defizit schmilzt

Gemeinsam stark: Viele Menschen wollen Kunstfestival-Organisator Bernd Demandt helfen
DKKD-Defizit schmilzt

Große Gefühle, viel zu lachen und Musik

Kulturring stellt neues Halbjahresprogramm vor
Große Gefühle, viel zu lachen und Musik

Eine Zugfahrt, die ist lustig

Winterreise durch den Thüringer Wald Anfang Februar
Eine Zugfahrt, die ist lustig

Unfallflucht in Staufenberg

Unbekannter  beschädigt Zaun in Lutterberg
Unfallflucht in Staufenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.