Handwerkskammer wählt Ina-Maria Heidmann zur neuen Geschäftsführerin

Südniedersachsen. Die Vollversammlung der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen hat die Nachfolge der derzeitigen Hauptgeschäftsführerin Ju

Südniedersachsen. Die Vollversammlung der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen hat die Nachfolge der derzeitigen Hauptgeschäftsführerin Jutta Schwarzer geregelt. Die Juristin, die die Handwerkskammer seit 1991 führt, wird zum 30. Juni in den Ruhestand gehen. Zu ihrer Nachfolgerin wählten die Mitglieder der Vollversammlung einstimmig Ina-Maria Heidmann. Die 46-jährige Juristin ist derzeit als Geschäftsführerin bei der Handwerkskammer in Dresden tätig. Sie ist dort für den Bereich Recht und Steuern verantwortlich.

Heidmann kommt aus Lüchow in Niedersachsen. Sie studierte in Trier und Bonn Rechtswissenschaften, Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre und bestand das zweite juristische Staatsexamen 1992 in Düsseldorf. Nach ihrem beruflichen Einstieg als Justitiarin bei einem Großunternehmen in Staßfurt ist sie seit 1995 in unterschiedlichen Positionen bei der Handwerkskammer in Dresden beschäftigt. Ihr Amt als Hauptgeschäftsführerin in Hildesheim wird sie am 1. Juli 2011 antreten. "Ich werde mich mit ganzer Kraft für das Handwerk einsetzen", versprach sie nach ihrer Wahl. Die Fachkräftesicherung in der Region werde dabei ein wichtiges Thema sein.(atb)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jedermannfliegen: Modellbaugruppe Lilienthal lädt ein

Ein fester Termin im Kalender der Modellbaugruppe Lilienthal ist das sogenannte Jedermannfliegen. Im Nachhall des bundesweit initiierten „Tag des Modellfluges“ findet …
Jedermannfliegen: Modellbaugruppe Lilienthal lädt ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.