Autofahrerin geriet unter Alkoholeinfluss in den Gegenverkehr

Polizei beschlagnahmt Führerschein von 32 Jahre alter Autofahrerin

Hann. Münden.Bei einem Verkehrsunfall in der Straße "Vor der Bahn" ist am Montagabend gegen 22.45 Uhr in Hann. Münden eine 30 Jahre alte Autofahrerin leicht verletzt worden. An ihrem Peugeot entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Ersten vorliegenden Informationen zufolge, war die Mündenerin mit dem Wagen in Richtung der Neuen Werrabrücke unterwegs, als ihr plötzlich in Höhe der Kommunalen Dienste Hann. Münden ein Hyundai auf ihrem Fahrstreifen entgegenkam. Beide PKW stießen zusammen.

Im Rahmen der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeikommissariats Hann. Münden Alkoholgeruch in der Atemluft der 32 Jahre alten Hyundai-Fahrerin fest. Ein Atemalkoholtest vor Ort bestätige den Verdacht. Der mutmaßlichen Unfallverursacherin wurde im Klinikum Hann. Münden eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein beschlagnahmt und Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen sie eingeleitet. Die Frau blieb unverletzt. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist offen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis Göttingen verstärkt Verkehrsüberwachung

Ein „Enforcement-Trailer“ kommt in Münden und Umgebung zum Einsatz
Landkreis Göttingen verstärkt Verkehrsüberwachung

Frontalzusammenstoß auf der B 80 bei Hann. Münden

Ein Geländewagen kollidierte mit Fahrschulfahrzeug - drei Menschen wurden schwer verletzt
Frontalzusammenstoß auf der B 80 bei Hann. Münden

Frontalzusammenstoß auf B 80 fordert drei Schwerverletzte

Schwerer Unfall am späten Donnerstagnachmittag zwischen Hann. Münden und Hedemünden
Frontalzusammenstoß auf B 80 fordert drei Schwerverletzte

Exkursion: So lebt die Fledermaus

Die lautlosen Jäger sind am Samstag Thema beim Naturpark Münden
Exkursion: So lebt die Fledermaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.