Bei Hann. Münden brannte ein Vereinsheim vollständig aus

+
Das Gebäude brannte vollständig nieder bei Hann. Münden.

Verlassenes Vereinsheim bei Hann. Münden brannte vergangene Nacht vollständig nieder

Hann. Münden. Ein ehemaliges Vereinsheim und ein dazugehöriges Schützenhaus sind am Samstagabend gegen 21.45 Uhr in der Ortsrandlage von Volkmarshausen (Landkreis Göttingen) bis auf die Grundmauern abgebrannt. Menschen wurden nicht verletzt.

Der Gebäudekomplex wurde seit geraumer Zeit nicht mehr genutzt. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Volkmarshausen, Hann. Münden, Gimte, Hemeln und Laubach konnten verhindern, dass sich die Flammen auf den angrenzenden Wald ausbreiteten. Rund 60 Kameraden waren im Einsatz.

Für die Löschwasserzufuhr aus der Weser musste die L 561 im Bereich Volkmarshausen/Eichhof gesperrt werden.

Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf rund 10.000 Euro. Die Ursache des Brandes ist bislang unklar. Der Brandort wurde für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grauer Mercedes-Transporter mit Witzenhäuser Kennzeichen gesucht

Der Fahrer soll nach Beschädigung eines anderen Fahrzeugs von einem Mündener Supermarktparkplatz geflüchtet sein
Grauer Mercedes-Transporter mit Witzenhäuser Kennzeichen gesucht

Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Haftrichter erlässt U-Haftbefehl gegen 43-jährigen Tatverdächtigen
Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Mehrere Bürgerinitiativen nach Informationsabend gegründet
Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Geldregen vom Land für Staufenberg

Gemeinde setzt auf finanzielle Hilfe von außen, muss dafür aber auch selbst einiges tun
Geldregen vom Land für Staufenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.