Bauernmarkt lädt ein zum Ausflug in die bunte Jahreszeit

+
Der Bauernmarkt jährt sich zum 15. Mal.

Wenn die Ernte eingefahren ist: Am Sonntag geht es in Hann. Münden herbstlich zu

Hann. Münden. Wählen gehen und danach die Innenstadt unsicher machen: Am kommenden Sonntag, 24. September, wird in Hann. Münden zwischen 11 und 19 Uhr der mittlerweile traditionelle Herbst- und Bauernmarkt als ein buntes und leuchtendes Forum für regionale Direktvermarktung im Herbst angeboten.

An 90 Ständen gibt es eine Menge zu sehen

Mit rund 90 Ständen stellen sich die Direktvermarkter, Händler, Handwerker, Kunsthandwerker, Gastronomie aus Hann. Münden und Naturschutzverbände in der Region mit ihren reich gedeckten „Tischen“ vor. Ein verkaufsoffener Sonntag in den Innenstadtgeschäften zwischen 13 und 18 Uhr und ein reichhaltiges kulinarisches Angebot auf den Plätzen und in den Gaststätten runden das Angebot ab. Es gibt Produkte der Landwirtschaft und Gärtnereien aus der Region wie Wurstwaren, Schafs- und Ziegenkäse, frischgebackenes Brot und Honig, Pflanzen, Gemüse, die beliebten Kartoffelpuffer und vieles mehr.

Jägerschaft informiert über ihre Arbeit

Die Jägerschaft Münden präsentiert sich mit viel Informationen zum Thema Jagd, Hege und Naturschutz. Für die kleinen Besucher gibt es neben ein Tiergehege zum Schauen und Streicheln mit Ziegen, Schafen und Gänsen. Märchenerzählerin Jorinde Märgeflunkel unterhält in der Mittagszeit mit allerlei schönen und interessanten Geschichten. Bürgermeister Harald Wegener und der Vorstand der Mündener Gilde werden gemeinsam mit den Gästen der Partnerstadt Chelmno um 11 Uhr am Rathaus den Markt eröffnen. Dem Seiler und dem Schmied können die Besucher über die Schulter schauen, die Stadtkirche beteiligt sich mit einem großen Kuchenbuffet vor dem Gemeindehaus in der Ziegelstraße und die Händler von nah und fern freuen sich ebenso wie die Einzelhändler in der Stadt über viele Besucher.

Der Herbst- und Bauernmarkt wird mittlerweile zum 15. Mal von Mitarbeitern der Stadtverwaltung, namentlich Jörg Hartung und Martin Böhmer, sowie den Mildgliedern der Mündener Gilde e.V. vorbereitet und begleitet. Versorgungsbetriebe Münden (VHM) und die Kommunalen Dienste Münden (KDM) sorgen für einen reibungslosen Aufbau und Ablauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Doppeldeutigkeiten wie der Doppel-Donald lassen den Betrachter stutzig werden
Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

So will man in der Dreiflüssestadt die Energiewende herbeiführen
Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Handwerk spricht viele Sprachen: Bauprojekt startet dank ehrenamtlicher Hilfe durch
Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Fred Dettmar spricht über seinen Herzinfarkt – während seiner Reha vertritt ihn Albert Kauffeld
Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.