Parken vor dem Mündener Schloss

+
Der obere Schlossplatz soll nach Beschluss des Rates zunächst mit der geltenden Parkgebührenordnung in die Parkgebührenzone II eingeordnet werden.

Politische Gremien müssen Änderung zustimmen

Hann. Münden. Wie berichtet, soll die Parkraumbewirtschaftung zum Jahreswechsel von den Kommunalen Diensten Hann. Münden (KDM) an den Eigenbetrieb Städtische Beteiligungen Hann. Münden (StB) übergeben werden. Im Rahmen dieser Umstrukturierung wird auch eine Neuorganisation der Parkraumbewirtschaftung erfolgen. In diesem Zusammenhang soll nach Abstimmung mit den politischen Gremien und Beschlussfassungen der im Sanierungsgebiet Altstadt IV liegende „obere Schlossplatz“ in eine Parkraumbewirtschaftung einbezogen werden. „Hierzu sind noch rechtliche und technische Voraussetzungen zu schaffen, die jedoch zeitnah umgesetzt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Bürgermeister Harald Wegener sei es wichtig, auf die zurückliegende gute Arbeit des Arbeitskreises für den oberen Schlossplatz hinzuweisen. Die dort erarbeiteten Inhalte sollen nach Beendigung der Sanierung der Schlagden wieder aufgegriffen und in einem Gesamtkonzept berücksichtigt werden. Der obere Schlossplatz soll nach Beschluss des Rates zunächst mit der geltenden Parkgebührenordnung in die Parkgebührenzone II eingeordnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tumult vor Mündener Schule blieb ohne Folgen

Amtsgericht stellt Verfahren gegen 45-Jährigen ein, dem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wurde
Tumult vor Mündener Schule blieb ohne Folgen

Schulranzen-Ausstellung im Autohaus Rothe in Hann. Münden

Große Parade der schicken Rucksäcke Anfang Februar in Volkmarshausen
Schulranzen-Ausstellung im Autohaus Rothe in Hann. Münden

Geldstrafe: 33-Jähriger soll 2.250 Euro zahlen

"Glaube nicht an Verschwörungstheorien": Richterin zweifelt nach Verletzung einer 44-Jährigen das Alibi des Angeklagten an
Geldstrafe: 33-Jähriger soll 2.250 Euro zahlen

Aus für Mündener Eisenbart-Stück

„What a Man“ fehlen wichtige Darsteller – Verein sucht neue und kürzere Variante, Autor kritisiert Führung
Aus für Mündener Eisenbart-Stück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.