Alkoholisierte Autofahrerin mit über drei Promille in Münden unterwegs

Die 32-Jährige hatte über 3 Promille im Blut und keinen Führerschein dabei.

Hann. Münden. Am Sonntagabend fiel einer Polizeistreife ein Fahrzeug auf das in Schlangenlinien die Wilhelmshäuser Straße in Hann. Münden fuhr. Die Beamten stoppten den Wagen. Bei der Kontrolle der 32-jährigen BMW-Fahrerin nahmen die Polizisten starken Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 3,65 Promille. Einen Führerschein führte die Frau aus Hann. Münden nicht mit. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein. Sollte sich beim Auswerten der Blutprobe der zu hohe Promillewert bestätigen, so wird der Führerschein der 32-Jährigen zeitversetzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen eingezogen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Unbekannte Täter richten auf drei Parkplätzen 1.000 Euro Schaden an
"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Polizei rät zur Vorsicht: Betrügerische Anrufer haben es auf Schmuck und Geld von Senioren angesehen
Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

DJs und Live-Musik für alle Generationen: Abtanzen und helfen kann man am 3. November
Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.