Hann. Mündens buntes Stadtbild

+
(V.li.) Alexander Wenzel, VHM-Vertriebsleiter, Michael Neugebauer, Leitung Bereich öffentlicher Personennahverkehr und Werner Pfütz, VHM-Geschäftsführer.

Hann. Münden. Neues Design für den Stadtbus der VHM.

Hann. Münden. Die Versorgungsbetriebe Hann. Münden GmbH, kurz VHM, beliefern Haushalte nicht nur mit Strom, Erdgas, Wasser und Wärme, sie betreiben auch das Hochbad und fünf Buslinien in und um Münden. Seit 2005 bieten sie in Kooperation mit der Regionalbus Braunschweig GmbH (rbb)/Bereich Göttingen die Sparte öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) an. "2013 waren es 215.000 Fahrgäste", erklärt Werner Pfütz, Geschäftsführer der VHM. Für einen neuen Bus (Baujahr 2012) wurde die "Werbung aktualisiert". Am Freitag stellten sie diesen in einem Pressegespräch vor. Darauf zu sehen die "Highlights" von Münden:Tillyschanze, Blasiuskirche, Schloss, Rotunde, Weserstein mit dem berühmten Spruch "Wo Werra sich und Fulda küssen …" und die Skulptur "Die Schauende" des Mündener Bildhauers Heinz Detlef Wüpper. "Wir wollen das Stadtbild bunter gestalten", so Werner Pfütz. Der Bus soll auffallen und die Sparten der VHM wiedererkannt werden.Der neu gestaltete Bus fährt alle Linien ab und auch nach Göttingen "zum Waschen und Tanken". Eine willkommene Werbung für Münden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der A7 in Fahrtrichtung Kassel

Ab der Anschlussstelle Lutterberg geht in südlicher Richtung derzeit nichts mehr.
Vollsperrung der A7 in Fahrtrichtung Kassel

Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Polizei zieht nach Kontrolle des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs an der A7 Bilanz
Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Feuer in Löwenhagen

Zwei Fachwerkhäuser unbewohnbar, Pkw komplett ausgebrannt
Feuer in Löwenhagen

Wer kauft den Mündener Packhof?

Laut Stadt liegen mehrere Interessensbekundungen vor – Bewerber sollen ihre Konzepte im März vorstellen
Wer kauft den Mündener Packhof?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.