Ein Haus für das Leben

+

Hann. Münden. Das Hospiz Hann. Münden, eine Bleibe für den letzten Lebensweg schwerkranker Menschen, wurde am Mittwochnachmittag offiziell eingwei

Hann. Münden. Das Hospiz Hann. Münden, eine Bleibe für den letzten Lebensweg schwerkranker Menschen, wurde am Mittwochnachmittag offiziell eingweiht. Für die Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste gGmbH (AWO GSD) als Träger überreichte Aufsichtsratsvorsitzender Axel Plaue zsuammen mit dem Geschäftsführer Volker Behncke den Schlüssel des Hospiz an Geschäftsführer Andreas Przykopanski und Hospizleiter Ulf Bodenhagen von der AWO Gesundheitsdienste Betreuung gGmbH. Im Anschluss konnten die zahlreichen Gäste der Eröffnungsveranstaltung das neue Hospiz im Park des Gesundheitszentrums am Vogelsang erstmalig von innen betrachten.Plaue, der die Einrichtung als "Haus für das Leben" bezeichnete, konnte neben mehreren hundert Gästen auch viele Grußwortüberbringer willkommen heißen. Dazu zählten Landrat Bernhard Reuter, Mündens Bürgermeister Klaus Burhenne sowie Vertreter von Vereinen und Verbänden und der Kirche, wie die Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Niedersachsen, Rosemarie Fischer, der Vorsitzende der Bürgerstiftung Stationäres Hospiz Hann. Münden, Prof. Dr. med. Eduard Quellhorst, der Superintendent des ev. luth. Kirchenkreises Hann. Münden, Thomas Henning, Christine Stockstrom vom Bundesverband Trauerbegleitung und Hartmut Kiene-Kroos vom Lions Club Hann. Münden.

Bauherr und Betreiber des Hospiz Hann. Münden ist die AWO GSD Betreuung gGmbH. Eine Million Euro hat die AWO GSD investiert. Zahlreiche Firmen waren an der Errichtung des modernen Rundbaus beteiligt. Auf der Basis der Pläne des Architekturbüros Sittig und Voges aus Bovenden wurde er angelegt und bietet Platz für acht Hospizgäste. Die Gesamtfläche der Einrichtung beträgt 500 Quadratmeter, die Gesamtbauzeit betrug neun Monate. Am 1. Februar wird der Betrieb im Hospiz aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.