Zwei Polizisten bei Evakuierung von brennendem Haus verletzt

In Hann. Münden brannte es in der vergangenen Nacht in einem Haus - zwei Polizisten wurden bei der Evakuierung verletzt

Hann. Münden. In einem Mehrfamilienwohnhaus in der Veckerhäger Straße in Hann. Münden ist heute gegen 0.20 Uhr aus noch unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Zwei Polizeibeamte erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung.

Anwohner wurden nicht verletzt. Nach derzeitigem Informationen brach gegen 00.20 Uhr das Feuer aus. Die im Gebäude befindlichen 15 Bewohner werden durch Polizeibeamte geweckt und schnellstmöglich aus dem Haus gebracht. Bei der Rettungsaktion atmeten die Beamten dabei Rauchgas ein und wurden leicht verletzt.

Das Haus ist durch den Brand teilweise unbewohnbar. Die Bewohner kamen über Nacht bei Verwandten und Bekannten unter oder wurden von der Stadtverwaltung untergebracht. Am Wohnhaus entsandt nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von etwa 150.000 Euro.

Weiterhin wurde ein vor dem Haus parkender Pkw durch das Feuer beschädigt. Zur Brandbekämpfung waren die freiwilligen Feuerwehren aus Hann. Münden, Volkmarshausen und Gimte mit insgesamt etwa 45 Kameraden im Einsatz.

Für die Dauer der Rettungs- und Löscharbeiten musste die Veckerhäger Straße gesperrt werden. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © Horn

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Konfuzius-Inschrift an Fachwerkhaus in Hann. Münden

Das dürfte in der deutschen Fachwerklandschaft wohl einmalig sein: Fritz Fehrensen ließ einen chinesischen Schriftzug in den Türsturz seines Mündener Fachwerkhauses …
Konfuzius-Inschrift an Fachwerkhaus in Hann. Münden

Impressionen von beiden Tagen des Altstadtfestes Münden live

Anbei die Bilder von Münden live, der zweitägigen Sause in der Altstadt.
Impressionen von beiden Tagen des Altstadtfestes Münden live

Panzerbombe in der Weser kontrolliert gesprengt

Mit einer kontrollierten Sprengung wurde eine Panzermine aus dem II. Weltkrieg am Mittwochvormittag entschärft. Kampfmittelexperten aus Hannover rückten an, um die Mine …
Panzerbombe in der Weser kontrolliert gesprengt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.