Hedemündener backen, um zu helfen

+
(V.li.) Erwin und Bärbel Lehmann bei der Übergabe der Spende an Dagmar Hildebrandt-Linne, Geschäftsführerin des Elternhauses für das krebskranke Kind in Göttingen.

Die Lehmanns unterstützen durch den Verkauf von Keksen und Keramik das Elternhaus für das krebskranke Kind

Hedemünden. Es sind zwei, die klotzen und nicht kleckern: Bärbel und Erwin Lehmann aus Hedemünden haben vielfältige Hobbys und das kommt regelmäßig dem Elternhaus für das krebskranke Kind in Göttingen zugute. Seit Jahren unterstützen beide den Trägerverein und damit die Einrichtung in der Kreisstadt. Immer zu Weihnachten veräußern sie ihre selbst hergestellten Accessoires und Leckereien, die sie mit viel Liebe, häkeln, backen oder töpfern: „An der TAS-Tankstelle im Ort durfte ich meine Kekse verkaufen und beim Hedemündener Weihnachtsmarkt boten wir neben den Süßigkeiten, selbst gemachte Schnäpse, Marmelade, Stofftaschen, Socken und Keramik an“, erklärt Bärbel Lehmann. Am Stand wurde angeboten, was über das Jahr verteilt in den eigenen vier Wänden produziert wurde: „Da kommt schon einiges zusammen. Ich für meinen Teil fertige Schalen und Figuren aus Ton an, weil ich im Töpferverein Oberode sehr aktiv bin“, so Erwin Lehmann. Bärbel Lehann ergänzt: „Kurz vor dem Weihnachtsmarkt stehe ich immer Tage vorher in der Küche und backe Plätzchen. Etwa 2.500 Stück werden dann gemacht.“

Geben, was man kann

Durch den Verkauf zusammen kam eine Summe von 152,80 Euro. Das höre sich zunächst nicht viel an, sagen die Lehmanns, aber es sei das, was sie geben könnten. Auf das Elternhaus aufmerksam wurden sie durch Tochter Anke, die sogar die Kollekte ihrer Hochzeit dafür spendete. Besonders im Gedächtnis ist Bärbel Lehmann ein junger Kunde geblieben: „Ein kleiner Junge, etwa 7 Jahre alt, fragte vor unserem Stand seine Mutter, was das Elternhaus ist. Nachdem es ihm erklärt wurde, zog er all sein Kleingeld aus der Tasche und spendete es. Das hat mich schon sehr berührt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Die Gemeinde warb darauf um Wahlhelfer - Unbekannte nahmen es mit
Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

Ersatzlösung gefunden: Hallendecke wurde entfernt, Strahler sind bestellt und sollen schnellstmöglich installiert werden
Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Gemeinsamen Verkehrsüberwachungsmaßnahme der Autobahnpolizei Göttingen und der Bereitschaftspolizei Göttingen
90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Lobenswertes Engagement bei ungemütlichem Wetter
Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.