Hemeln - Ein Dorf mit Ideen

+

Hemelns Ortsbürgermeister Alfred Urhahn lud zum Neujahrsempfang in die neue Reithalle ein.

Von Helga Piekatz

Hemeln. "Erna und Wilhelm", alias Irmtraut Gralla und Thomas Baake eröffneten am vergangenen Sonntag den "Neujahrsempfang" in der neuen Reithalle mit einem humorvollen Sketch. In ihrem Zwiegespräch auf Hemelner Platt blickten sie zurück auf die Ereignisse des vergangenen Jahres, besonders auf die im Zusammenhang mit dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Der Film über Hemeln "hat doch eingeschlagen – gerade was den Tourismus betrifft". Die fantasievollen "Zukunftsaussichten" belustigten die Zuhörer: Eine "Seilbahn" sei geplant, "über die Weser zum Freibad Veckerhagen", "Winterwellness an der Weser mit Solebädern", "Schlickpackungen", "Salz haben wir doch genug in der Weser.." auch bald Kreuzfahrtschiffe (die Weser soll ausgebaggert werden). Sie endeten ihren Dialog mit "ohne Seilbahn, ohne Kreuzfahrtschiffe, ohne Winterwellness in 2016 bleibt Hemeln das Dorf der Zukunft".Ortsbürgermeister Alfred Urhahn begrüßte u.a. Mündens Bürgermeister Harald Wegener, Fred Dettmar, Bürgermeister von Reinhardshagen und die Vertreter aus 26 Hemelner Vereinen und Verbänden. In seinem Rückblick auf das Jahr 2015 betonte er, welch "tolle Resonanz" der 90-minütige Film des NDR über Hemeln gehabt hatte "dutzende Mails, Telefonate und Briefe – Rückmeldungen aus den Nachbarorten und dem ganzen Land, aus der Schweiz, Österreich und Schweden". Ferner führte er aus, das wie auch im vergangenen Jahr ein Baum am Weserradweg gepflanzt wird. Die "Lindenbrüdern" spenden eine Linde (Baum des Jahres 2016). Außerdem laufen bereits die Vorbereitungen für die Kulturwoche, "ein besonderes Ereignis in unserer Region".

500 Euro für Trägerverein der Dorfgemeinschaftsanlage

Bianca Feltz überreichte Alfred Urhahn eine Spende von 500 Euro zu Gunsten des Trägervereins der Hemelner Dorfgemeinschaftsanlagen. Die fünf Mütter der Kinderkrabbelgruppe veranstalten zweimal pro Jahr einen Kinderflohmarkt und spenden den Erlös aus dem Kuchenverkauf jeweils an verschiedene Einrichtungen, wie Kindergarten oder zu Gunsten krebskranker Kinder. Der nächste Kinderflohmarkt ist am 10. April. Die ehemalige Tischlerei Koch war zu einer Reithalle umgebaut worden. Katharina Tiersch bedankte sich bei den "vielen freiwilligen Helfern". Sie wolle einen "Ort der Geselligkeit schaffen". Tanja Mundt, Vorsitzende des Reitvereins Hemeln, erzählte von der kürzlichen Gründung des Reitvereins, der schon 38 Mitglieder von "zwei bis 62 Jahren" habe.In einem Schauprogramm zeigten Reiterinnen und Reiter ihr Können im Dressur- Western- und Springreiten und bei der "Bodenarbeit". Die Jüngsten mit vier Jahren waren Emma und Marlon auf Mini Shettys. Verschiedene Pferderassen, die in Hemeln vertreten sind, stellte Katharina Tiersch vor, wie Reitpony, Islandpferd, Haflinger, Pinto, Quarter Horse, Hanoveraner, Polnisches Halbblut, Andalusier und Warmblut. Zum Abschluss der Show konnten die Zuschauer zwei Hengste ohne Reiter beobachten. Was wie Kampf aussah war jedoch nur "Spiel".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reisen als Therapie

Blogger Marian Grau (16) erinnert mit Buch an seinen verstorbenen Bruder
Reisen als Therapie

B496 am kommenden Wochenende gesperrt

Bonaforther trifft es am schlimmsten
B496 am kommenden Wochenende gesperrt

Tschernobyl hört nie auf

Gespräch mit Margret Cammert über die Situation der Ukraine-Kinder, die in Speele zu Gast sind
Tschernobyl hört nie auf

Konzerte im Mündener Wald

Saison der Freilichtbühne am Tannenkamp eröffnet
Konzerte im Mündener Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.