Hemeln hat einen neuen Ortsbrandmeister

+
(V.li.) Der stellvertretende Stadtbrandmeister Carstens Dorner, Bürgermeister Harald Wegener, Hemelns neuer Ortsbrandmeister Martin Koch und Stadtbrandmeister Dieter Röthig.

Bürgermeister Harald Wegener überbrachte die frohe Kunde an den 37-Jährigen

Hann. Münden. Im Beisein von Stadtbrandmeister Dieter Röthig und dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Carstens Dorner, hat Bürgermeister Harald Wegener kürzlich den Brandmeister Martin Koch zum neuen Ortsbrandmeister in der Ortschaft Hemeln ernannt. Vorrausgegangen waren der einstimmige Beschluss des Rates der Stadt Hann. Münden, nachdem der Kreisbrandmeister und der Stadtbrandmeister dem einstimmigen Vorschlag der Ortsfeuerwehr Hemeln und der Ernennung zugestimmt hatten. Mit der Aushändigung der Ernennungsurkunde übernahm der neue Ortsbrandmeister Martin Koch (37) zum 1. Oktober für eine Amtszeit von sechs Jahren die Leitung in der Ortsfeuer

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Küchengeräte für Gimter DRK-Kiga

Sponsoren unterstützten die Einrichtung im Mündener Stadtteil
Neue Küchengeräte für Gimter DRK-Kiga

Schüler des Mündener Grotefend-Gymnasiums pflanzten Wald von morgen

Kleine Bergahorne, Lärchen und Douglasien stehen jetzt im Stadtwald
Schüler des Mündener Grotefend-Gymnasiums pflanzten Wald von morgen

Wanderung zur Schweden-Schanze im Mündener Naturpark

Am Sonntag werden die Wanderschuhe geschnürt - wer kommt mit?
Wanderung zur Schweden-Schanze im Mündener Naturpark

Fahrer nach Unfall auf der B80 verletzt

Verunglückter Pkw wurde mit Rettungsschere und Säbelsäge geöffnet, um Opfer zu bergen
Fahrer nach Unfall auf der B80 verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.