Hemeln hat einen neuen Ortsbrandmeister

+
(V.li.) Der stellvertretende Stadtbrandmeister Carstens Dorner, Bürgermeister Harald Wegener, Hemelns neuer Ortsbrandmeister Martin Koch und Stadtbrandmeister Dieter Röthig.

Bürgermeister Harald Wegener überbrachte die frohe Kunde an den 37-Jährigen

Hann. Münden. Im Beisein von Stadtbrandmeister Dieter Röthig und dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Carstens Dorner, hat Bürgermeister Harald Wegener kürzlich den Brandmeister Martin Koch zum neuen Ortsbrandmeister in der Ortschaft Hemeln ernannt. Vorrausgegangen waren der einstimmige Beschluss des Rates der Stadt Hann. Münden, nachdem der Kreisbrandmeister und der Stadtbrandmeister dem einstimmigen Vorschlag der Ortsfeuerwehr Hemeln und der Ernennung zugestimmt hatten. Mit der Aushändigung der Ernennungsurkunde übernahm der neue Ortsbrandmeister Martin Koch (37) zum 1. Oktober für eine Amtszeit von sechs Jahren die Leitung in der Ortsfeuer

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer in Mehrfamilienhaus in Hann. Münden

Fünf Bewohner durch Rauchgas leicht verletzt, Brandursache noch unklar
Feuer in Mehrfamilienhaus in Hann. Münden

Tragischer Unfall in der Hennebergstraße in Göttingen

Nach einem tragischen Verkehrsunfall in der Hennebergstraße am Freitagmorgen (12. Oktober) ist eine 64 Jahre alte Radfahrerin am Mittag in der Göttinger Uniklinik ihren …
Tragischer Unfall in der Hennebergstraße in Göttingen

Neuer Spot der Polizei Niedersachsen im Kino zu sehen 

Werbefilm erzählt Geschichten von jungen Beamten
Neuer Spot der Polizei Niedersachsen im Kino zu sehen 

Vollsperrung der A7 bei Hann. Münden aufgehoben

Gute Nachrichten von der A7
Vollsperrung der A7 bei Hann. Münden aufgehoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.