Hemeln steht Flüchtlingen aufgeschlossen gegenüber

+

Hemelner knüpften in der Adventszeit Kontakte zu Flüchtlingen und nahmen sie auf eine Wanderung mit.

Hemeln. Über 1.000 Besucher konnten beim 2. Hemelner Adventskalender vom 1. bis 24. Dezember bei den täglichen Veranstaltungen begrüßt werden. "Alle Beteiligten hatten sich wieder sehr viel Mühe gegeben, um den Gästen stimmungsvolle und unterhaltsame Stunden zu bieten. Der Adventskalender war wieder ein voller Erfolg und wird bestimmt im nächsten Jahr wiederholt", erklärte Ortsbürgermeister Alfred Urhahn.

Eine Besonderheit gab es beim Öffnen des Adventstürchen der Wandersparte des TSV: Vor der Wanderung zum Teehäuschen begrüßte der Ortsrat sechs Flüchtlinge – zwei junge Ehepaare sowie zwei Männer – aus Syrien. Nach der Übergabe eines Hemeln-Bechers mit Süßigkeiten und Gebäck wanderten sie mit 30 Hemelnerinnen und Hemelnern durch die Feldmark in den Bramwald. "Verständigungsprobleme gab es nicht. Zwei englischsprachige junge Männer fungierten als Dolmetscher in der Wandergruppe. Bei Punsch und Keksen wurden nette Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft", so Urhahn. Nach zweieinhalb Stunden traf die Gruppe wieder in Hemeln ein.Auch das Ehepaar Westheide begleitete die Gruppe bei der Wanderung. "Sprachwissenschaftler Dr. Henning Westheide und dessen Ehefrau Heide hatten sofort nach dem Eintreffen der Gruppe in Hemeln mit dem Deutschunterricht begonnen. Spontan beschafften sie Schreibmaterial und Bestuhlung, um den Unterricht in der Wohnung der Syrer durchzuführen. Ein beispielhaftes, ehrenamtliches Engagement das unbürokratisch vor Ort durchgeführt wird", freute sich Urhahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

35-Jähriger ohne Führerschein und unter Alkohohleinfluss am Steuer
Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Beamte beenden zwei Fahrten unter Drogeneinfluss
Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.