Herausragende Ideen gesucht

+
(V.li.) Thomas Scheffler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Muenden, Ulrich Tryzna, Firma Ulrich Tryzna Verpackungen, Stefanie Kleine, Diplom-Kauffrau und Prokuristin der WRG Wirtschaftsfoerderung Region Goettingen GmbH, Detlev Barth Geschaeftsfuehrer WRG und Reinhard Dierkes, Stellvertretender Landrat des Landkreises Goettingen.

(V.li.) Thomas Scheffler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münden, Ulrich Tryzna, Firma Ulrich Tryzna Verpackungen, Stefanie Kleine, Diplom-Kauffr

(V.li.) Thomas Scheffler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münden, Ulrich Tryzna, Firma Ulrich Tryzna Verpackungen, Stefanie Kleine, Diplom-Kauffrau und Prokuristin der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH, Detlev Barth Geschäftsführer WRG und Reinhard Dierkes, Stellvertretender Landrat des Landkreises Göttingen.

Von HELGA PIEKATZ

Hann. Münden. "Nicht immer die großen Dinge, die kleinen Dinge treiben uns voran", sagte Thomas Scheffler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münden, bei einem Pressegespräch am Donnerstag. Vor 10 Jahren entschlossen sich die Sparkassen Münden, Göttingen und Duderstadt beim Innovationspreis mitzuwirken. Reinhard Dierkes, stellvertretender Landrat des Landkreises Göttingen, erinnerte daran, welchen Mut es bedurfte, "so einen Preis anzustoßen". Er wurde vom "ersten Jahr an angenommen" und habe sich Dank der Wirtschaftsförderung Region Göttingen, gut entwickelt. Hier zu sparen wäre ein falsches Signal der Politik. "Der Preis ist wichtig", betonte auch Bürgermeister Klaus Burhenne."Unternehmen sind viel innovativer als sie selbst glauben", berichtete Detlev Barth Geschäftsführer der WRG. Verpackungsspezialist Ulrich Tryzna hat schon mehrfach am Wettbewerb teilgenommen. Man habe die Möglichkeit, Produkte einem großen Publikum vorzustellen und "Kontakte zu knüpfen". Sein Ordnungssystem "Archivy" war bereits in der "Einfach genial"-Sendung des mdr. "Kunden kommen zu uns mit Problemen, wir entwickeln einfache und preiswerte Lösungen", sagt Tryzna.Der Preis ist mit insgesamt 33.000 Euro dotiert. Es gibt zwei Sonderpreise, für Umwelt und Bildung und Wissenschaft. Darüber hinaus drei Mal eine Bronzeskulptur des Künstlers Christian Jankowski. Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Jury sind neutral und unabhängig. Sie kommen aus Wissenschaft, Kultur, dem Umweltministerium und Finanzwesen. Es gibt drei Kategorien: 1. Gründer und Jungunternehmer, 2. Einzelpersonen/Unternehmen/Institutionen bis 20 Mitarbeiter und 3. Unternehmen/Institutionen über 20 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter wrg-goettingen.de. Bewerben kann sich jeder aus dem gesamten Bundesgebiet mit einer herausragenden Idee. Stefanie Kleine, Diplom-Kauffrau und Prokuristin der WRG, Telefon 0551-99954982, unterstützt Bewerber bei der Zuordnung. Bewerbungen bitte bis zum 1. Juni 2012 unter www.innovationspreis-goettingen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.