Wechsel in der Führung der Hann. Münden Marketing GmbH

+
Marc Pfütz von den VHM (li.) ist neuer Geschäftsführer der HMM und löst damit Thomas Kossert (re.) ab.

Marc Pfütz folgt auf Thomas Kossert - Antje Jahn bittet um Auflösung ihres Vertrags

Hann. Münden. Mündens Bürgermeister und HMM-Aufsichtsratsvorsitzender Harald Wegener teilte heute in einer kurzen Pressemeldung mit, dass in der Gesellschafterversammlung vom 27. September 2017 Marc Pfütz, Kaufmännischer Leiter der Versorgungsbetriebe Hann. Münden (VHM), zum neuen Geschäftsführer der Hann. Münden Marketing Gesellschaft (HMM) bestellt wurde. Pfütz habe die Nachfolge von Thomas Kossert mit Wirkung vom 28. September dieses Jahres angetreten. 

Antje Jahn, Leiterin des Tourismusbereichs innerhalb der HMM, hat um die Auflösung ihres Vertrags gebeten.

Antja Jahn, Leiterin des Tourismusbereichs, habe dagegen zum 31. Dezember 2017 um einen Auflösungsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen gebeten.

"In absehbarer Zeit, wird es weitere Informationen durch die neue Geschäftsführung geben. Bis dahin bitte ich von Nachfragen abzusehen", so Wegener.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verlosung: ,Dr. Pocher’ berät in Göttingen

Comedian gastiert am Montag in der Stadthalle Göttingen - wir verlosen zehn Tickets
Verlosung: ,Dr. Pocher’ berät in Göttingen

NDR drehte für Nordstory in der Mündener Radbrunnenstraße

Zukünftige Mieter des Bauprojekts wurden bereits gefunden
NDR drehte für Nordstory in der Mündener Radbrunnenstraße

Herbstfest im Mittelalterlichen Dorf Steinrode

Kerzen gießen, Kürbisse schnitzen und mehr kann man am Sonntag
Herbstfest im Mittelalterlichen Dorf Steinrode

,Mit Qualität punkten’ auf der Gewerbeschau in Reinhardshagen

In Reinhardshagen fand die 8. Gewerbeschau statt
,Mit Qualität punkten’ auf der Gewerbeschau in Reinhardshagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.