A7 in Höhe Hann. Münden Stau wegen Ölspur

Hann. Münden: Auf der A 7 steht aufgrund einer Ölspur nur eine Fahrspur im Bereich der Werrabrücke zur Verfügung

Hann. Münden. Auf der A 7 kommt es am heutigen Mittwoch (19.04.2017) seit 09.00 Uhr zwischen der Werrabrücke und der Anschlussstelle Hann.Münden/Lutterberg zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

 Aufgrund einer 1,5 Km langen Ölspur auf dem Haupt- und Mittelstreifen steht für die Fahrtrichtung Süden zurzeit nur eine Fahrspur zur Verfügung. Die Straßenmeisterei und eine Fachfirma sind auf dem Streckenabschnitt mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt.

Ein zeitlicher Ablauf kann momentan noch nicht vorausgesehen werden. Der Verkehr staut sich auf eine Länge von momentan 10 km.

Die Polizei empfiehlt, den Bereich unbedingt weiträumig bzw. auf der Bundessstraße 3 über Hann. Münden und Kassel zu umfahren.

#Aktualisierung#

Seit 12.30 Uhr stehen für den Verkehr auf der A 7 zwischen Werrabrücke und der Anschlussstelle Hann.Münden/ in Fahrtrichtung Kassel zwei Fahrstreifen zur Verfügung.Die Reinigungsarbeiten auf dem Hauptfahrstreifen dauern an.

Der Verkehr staut sich auf eine Länge von momentan 15 km. Die Verkehrslage auf der Autobahn und den Umleitungsstrecken bleibt aber angespannt! Autofahrer sollen den Bereich deshalb weiterhin weiträumig umfahren, appelliert die Göttinger Autobahnpolizei.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mazda MX5-Treffen TidM auf dem Weserpark steht an

Vom 27. bis 29 Juli findet das Mazda MX5-Treffen auf dem Wesertor in Hann. Münden statt
Mazda MX5-Treffen TidM auf dem Weserpark steht an

Verkehrswacht und Sparkasse unterstützen Fahrradprüfungen

Im Altkeis Münden unterstützen die Verkehrswacht und Sparkasse die Fahrradprüfungen für Schüler
Verkehrswacht und Sparkasse unterstützen Fahrradprüfungen

ASB bietet Sanitätsdienstlehrgang an

Fit fürs Ehrenamt: Der Lehrgang befähigt die Teilnehmer bei bestandener Prüfung zur Durchführung von Sanitätswachdiensten, der Mitarbeit im Katastrophenschutz und in der …
ASB bietet Sanitätsdienstlehrgang an

NABU Niedersachsen warnt davor Vogelkinder aufzunehmen

Jungvögel am Boden sind nicht in Not
NABU Niedersachsen warnt davor Vogelkinder aufzunehmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.