Neue Krimiserie spielt in Göttingen und Umgebung

+
Stimmen aus der Region sind im neuen Hörspiel zu hören.

Kinder jagen Gauner im Hörspiel

Göttingen. Die Göttinger Sieben – dies waren sieben Professoren, die sich 1837 dem hannoverschen König Ernst August I. entgegenstellten. Und genau so nennt sich auch eine Gruppe junger Detektive, die im Göttingen der heutigen Zeit auf Verbrecherjagd geht: Maike Bormann, Xiaoli Qu (spricht sich „Tschauli Djü“), Erwin Sapowski, genannt Kröte, sein bester Freund Jonas Specht, dessen älterer Bruder Lukas, Paul Benson, genannt Würmchen, sowie Sir Gustav Lancelot, Maikes junger weiß-brauner Jack-Russell-Terrier. Die Geschichten stammen aus der Feder des Autors Tobias Schrader, der in Göttingen Rechts- und Sozialwissenschaften studiert hat und inzwischen mit seiner Familie in Kiew lebt. Medienproduzent Sven Schreivogel hat sich die Rechte an den Romanvorlagen gesichert und wird die Abenteuer der „Göttinger Sieben“ ab Frühjahr 2018 als spannende Hörspielfassungen bundesweit veröffentlichen.

Sprecher aus der Region

Besonderheit ist die Besetzung der Hauptrollen mit jugendlichen Sprecherinnen und Sprechern aus der Region. Über ein Casting, zu dessen Endrunde 36 Bewerberinnen und Bewerber nach Göttingen eingeladen wurden, konnten jetzt Kröte & Co. besetzt werden. Zur Seite steht Regisseur Schreivogel, der zunächst zwei Folgen („Alte Damen in Not“ und „Falsche Fünfziger“) inszenieren wird, die Berliner Schauspielerin Katja Frenzel, die als professioneller Schauspiel-Coach für Kinder und Jugendliche bei Kino- und TV-Produktionen („Tiere bis unters Dach“) viel Erfahrung mitbringt. Beginn der Aufnahmen ist in der ersten Dezember-Hälfte im Weender Tonstudio Sound-Design. In Nebenrollen sind bekannte TV-Stars wie Helmut Zierl und Kornelia Boje zu hören.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Möglicher Zusammenhang mit Kennzeichendiebstahl im Werraweg
Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Vollsperrung der A7 jetzt ab dem Autobahndreieck Drammetal in Richtung Kassel
Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Wieder sind mehrere Lkw, darunter ein Gefahrgut-Transporter, beteiligt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt
Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Ab der Anschlussstelle Lutterberg geht in südlicher Richtung derzeit nichts mehr.
Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.