Humorvoll, verführerisch, aktuell

+
Hahnenkönig 2013 Philip Uhlendorff (li.) und Ortsbürgermeister Gerd Hujahn.

Lippoldshausen. Lippoldshäuser Kirmeswagen mit angesagten Themen.

Von Helga Piekatz

Lippoldshausen. Zur diesjährigen Kirmes im "freundlichen Dorf" hatte der Feuerwehrverein eingeladen. Von Freitag bis Montag wurde ausgiebig mit Musik und Tanz gefeiert. Eines der Höhepunkte war wieder der Umzug durch den Ort, musikalisch begleitet von der Ermschwerder Blaskapelle. Die Themen der Kirmeswagen waren aktuell, wie, die "Kassen leer, Maut muss her", oder zur Fußballweltmeisterschaft, "Hurra, der vierte Stern ist da". Zwei Wagen befassten sich mit dem Hoeneß-Thema: "Uli hockt in seiner Zelle". Für ihn, im bequemen Sessel sitzend, gibt es "statt trocken Brot und Wasser pur … Kaviar und champus nur". "Hoch vom Berge" kamen in schwarzen Hosen, roten Jacken und Mützen mit weißen Bärten die Seniorenzwerge. Das "Insektenhotel Moulin Rouge" zeigte seine offenherzigen, leicht bekleideten "fleißigen Bienen" und auch ein "Saloon"-Wagen mit Dame in verführerischer Kleidung fehlte nicht. Beim "Gipfeltreffen in Lippoldshausen" zwischen "Merkel, Putin, Obama" werden "Neuigkeiten schnell ausgetauscht", dank der "Lausch Wanzen". Noa, Kevin, Janis, Linus, Niklas, Franziska, Emelie, Luca und Johannes, die Fünf- bis Zwölfjährigen von der Jugend- und Kinderfeuerwehr kamen mit einem Feuerwehrspielzeugauto und der Aufschrift "Löschzug 2025". Sascha Tulowitzki, Betreuer der Jugendfeuerwehr meinte zu der Jahreszahl "Dann sind die Kinder und Jugendlichen soweit und können uns ablösen".

Snowden im Ort untergetaucht?

Eine Frage blieb: "Wo ist Snowden? Untergetaucht in Lippoldshausen? Ist Lippoldshausen der Sitz der Zentrale?" Da schaut Roger als "Snowden" durch das Loch am hinteren Teil des Wagens, bewacht von der "Security" Gabi und Christel.Philip Uhlendorff wurde 2013 Hahnenkönig. Beim traditionellen Hahnenschlag zum Festabschluss muss er als erster seinen Titel verteidigen. "Mit verbundenen Augen und nach einem Gläschen Schnaps wird man mehrere Male um die eigene Achse gedreht", erzählt er. "Danach geht man in die Richtung, wo man den Tontopf vermutet. Der muss mit zwei Schlägen und einem horizontalem Schwingen des Flegels zerschlagen werden". Derweil sitzt der Hahn, nicht mehr wie früher in einer Grube unter dem Topf, sondern in einem Käfig eines Autos und wartet auf seinen zukünftigen Besitzer. "Meinem Hahn geht es gut", sagt Uhlendorff, "er hat inzwischen zwölf Küken".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit dem Shuttle-Service zum Coca Cola-Truck

Bürger aus Neumünden, Hermannshagen, Gimte und vom Galgenberg können sich damit die Parkplatzsuche sparen
Mit dem Shuttle-Service zum Coca Cola-Truck

Mündener Rock for Tolerance 2020 mit „Engst“ als Headliner

Der RFT-Verein gibt die ersten Bandbestätigungen für seine vierte Auflage am 3. und 4. Juli bekannt
Mündener Rock for Tolerance 2020 mit „Engst“ als Headliner

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.