Streufahrzeug verlor Hydrauliköl auf Mündener Weserbrücke

+
Die Mündener Feuerwehr verhinderte ein Abfließen des Öls in die Weser.

Feuerwehr sicherte die Fahrbahn und verhinderte Abfließen in die Weser

Hann. Münden. Am Dienstag um 6.10 Uhr, wurde die Kernstadtwehr zu einem Ölschaden auf die Weserbrücke gerufen. Bei einem Streufahrzeug trat Hydrauliköl aus. Die Feuerwehr sicherte den stark befahrenen Bereich ab und verhinderte weiteres Auslaufen. Ein Eindringen des Öls in die Weser konnte laut Einsatzleiter Ortsbrandmeister Eike Schucht verhindert werden. Eine Spezialfirma reinigte die Fahrbahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Küchengeräte für Gimter DRK-Kiga

Sponsoren unterstützten die Einrichtung im Mündener Stadtteil
Neue Küchengeräte für Gimter DRK-Kiga

Schüler des Mündener Grotefend-Gymnasiums pflanzten Wald von morgen

Kleine Bergahorne, Lärchen und Douglasien stehen jetzt im Stadtwald
Schüler des Mündener Grotefend-Gymnasiums pflanzten Wald von morgen

Wanderung zur Schweden-Schanze im Mündener Naturpark

Am Sonntag werden die Wanderschuhe geschnürt - wer kommt mit?
Wanderung zur Schweden-Schanze im Mündener Naturpark

Fahrer nach Unfall auf der B80 verletzt

Verunglückter Pkw wurde mit Rettungsschere und Säbelsäge geöffnet, um Opfer zu bergen
Fahrer nach Unfall auf der B80 verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.