Ihre Armut sieht man nicht...

Fr nur 50 Cent Essen satt: Mndener Tafel als letzte RettungVon HELGA PIEKATZHann. Mnden. Es ist Montag, 11 Uhr. Viele Leute haben si

Fr nur 50 Cent Essen satt: Mndener Tafel als letzte Rettung

Von HELGA PIEKATZHann. Mnden. Es ist Montag, 11 Uhr. Viele Leute haben sich auf dem Kirchplatz der Katholischen St. Elisabeth Kirche versammelt. Es sind Mitbrger, denen man ihre Armut nicht ansieht. Nicht alle Menschen haben ihr tgliches Brot und dennoch gibt es Lebensmittel im berfluss steht im Faltblatt der Mndener Tafel.Der eingetragene Verein wurde im April 2005 gegrndet. Er ist Teil der Tafelbewegung Deutschlands mit ber 700 Tafeln. Der Verein hat 11 aktive Mitglieder und 35 Frdermitglieder. Im Vorstand sind Elke El Asmi, Dr. Gnther Freytag und Pastor Ernst-Ulrich Goettges. Ziel der ehrenamtlichen Mitarbeiter ist es, Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, an Bedrftige weiterzugeben. Wir haben ungefhr 60 bis 80 Einzelabholer, die fr sich und ihre Familienmitglieder, durchschnittlich drei bis vier Personen, Lebensmittel abholen, erlutert Dr. Freytag und ergnzt ungefhr 20 Prozent der zum Verzehr geeigneten Lebensmittel werden vernichtet.Lastwagen holt Waren abLastwagen holen die Waren von den Lebensmittelketten und Einzelgeschften in Hann. Mnden, Reinhardshagen, Vaake, Landwehrhagen und Uschlag ab. Hierfr hat das Unternehmen VW einen Wagen gesponsert, einen Wagen stellt die GAB und drei weitere Ehrenamtliche, erlutert Dr. Freytag. Die Lebensmittel, an der Grenze des Mindesthaltbarkeitsdatums oder kurz darber, werden sorgfltig sortiert. Wir geben nur Lebensmittel weiter, die wir auch selbst essen wrden, sagt Teamleiterin Christa Jnsch. Dr. Freytag fgt hinzu: Die Empfnger werden hierber informiert. Aus hygienischen Grnden werden keine Lebensmittel von privat angenommen. Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter, die ihre Zeit grozgig zur Verfgung stellen, haben die behrdlich vorgeschriebene Schulung Infektionshygiene beim Umgang mit Lebensmitteln absolviert.Durch die Mitarbeit des Diakonischen Werks, der GAB (Gesellschaft fr Arbeits- und Berufsfrderung Hann. Mnden mbH), einiger Kirchengemeinden, ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren war es mglich, in Mnden ein Netzwerk von Abholung, Sortierung und Verteilung der Lebensmittel aufzubauen. Barbara Jankowski vom Diakonischen Werk Mnden betreut die Mitarbeiter in der Ausgabestelle Bttcherstrae, Elke El Asmi die in der GAB.

Wer das Angebot nutzen mchte, erklrt per Unterschrift, dass er sich als bedrftig empfindet. Man bekommt einen Ausweis, auf dem der Name und die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen eingetragen wird. Der Ausweis kostet 50 Cent und soll zur Kostendeckung beitragen. Die Anonymitt bleibt gewahrt.Zwei AusgabestellenAusgaben sind montags ab 11 Uhr im Gemeindehaus der Kath. St. Elisabeth Kirche Bttcherstrae (bis Ende Mai 2008, dann wieder in der Burgstrae), und donnerstags ab 15 Uhr bei der GAB, Kurhessenstrae 13. Fr die Kostendeckung wird eine Anerkennungsgebhr von 50 Cent erhoben.Dr. Gnther Freytag bedankt sich herzlich bei allen Mitarbeitern, allen Mitgliedern und Frderern, allen Spendern und Firmen, die sich bereits im Jahr 2007 fr die Durchfhrung der Tafelarbeit in Mnden eingesetzt haben.

Spendenkonten: Sparkasse Mnden, Konto-Nr. 31179, BLZ 26051450, Volksbank Mnden, Konto-Nr. 2225557, BLZ 26062433.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Naturpark Münden: Durchs 60. Jahr mit 52 Angeboten

Zum Geburtstag gibt’s nur eine kleine Feier
Naturpark Münden: Durchs 60. Jahr mit 52 Angeboten

Reinhardshagen hebt Grund- und Gewerbesteuer an

Bürgermeister Dettmar: Die Alternative wäre bitterer gewesen und hätte das Loch im Haushalt nicht geschlossen
Reinhardshagen hebt Grund- und Gewerbesteuer an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.